BKT und ATG sind einander nah – in den USA

Mittwoch, 17. Dezember 2014 | 0 Kommentare
 
BKT will seine Präsenz auf dem nord- und mittelamerikanischen OTR-Reifenmarkt stärken, zumal nach Unternehmensangaben die Nachfrage nach entsprechenden Bereifungen dort besonders hoch ist
BKT will seine Präsenz auf dem nord- und mittelamerikanischen OTR-Reifenmarkt stärken, zumal nach Unternehmensangaben die Nachfrage nach entsprechenden Bereifungen dort besonders hoch ist
Im Markt vor allem für Off-The-Road- (OTR) und da besonders bei Landwirtschaftsreifen sind die indische Balkrishna Industries Ltd. (BKT) und die israelisch-indische Alliance Tire Group (ATG) direkte Wettbewerber, in den USA kommen beide einander aber sehr nah, jedenfalls geografisch. Nachdem ATG bereits im Jahre 2010 seine regionale Zentrale ins 40.000-Einwohner-Städtchen Brentwood (Tennessee) verlagert hatte, tat es jetzt BKT dem Konkurrenten gleich. Und holte gleich zwei OTR-erfahrene Mitarbeiter neu an Bord. Mit der Eröffnung der speziell dem OTR-Segment gewidmeten Geschäftsräume, den beiden Neuzugängen im Managementteam und der zusätzlichen Investition in zwei Produktlagerstätten sieht das amerikanische Tochterunternehmen BKT Tires Inc. des indischen Reifenherstellers als weitere strategische Schritte, um seine Präsenz auf dem nord- und mittelamerikanischen OTR-Reifenmarkt zu stärken. detlef.vogt@reifenpresse.de/cm

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *