BKT und ATG sind einander nah – in den USA

,

Im Markt vor allem für Off-The-Road- (OTR) und da besonders bei Landwirtschaftsreifen sind die indische Balkrishna Industries Ltd. (BKT) und die israelisch-indische Alliance Tire Group (ATG) direkte Wettbewerber, in den USA kommen beide einander aber sehr nah, jedenfalls geografisch. Nachdem ATG bereits im Jahre 2010 seine regionale Zentrale ins 40.000-Einwohner-Städtchen Brentwood (Tennessee) verlagert hatte, tat es jetzt BKT dem Konkurrenten gleich. Und holte gleich zwei OTR-erfahrene Mitarbeiter neu an Bord.

Mit der Eröffnung der speziell dem OTR-Segment gewidmeten Geschäftsräume, den beiden Neuzugängen im Managementteam und der zusätzlichen Investition in zwei Produktlagerstätten sieht das amerikanische Tochterunternehmen BKT Tires Inc. des indischen Reifenherstellers als weitere strategische Schritte, um seine Präsenz auf dem nord- und mittelamerikanischen OTR-Reifenmarkt zu stärken. „Unsere neuen Geschäftsräume reflektieren voll die Kultur und Werte im Sinne von Innovation, durch die sich BKT auszeichnet. Diese technologisch fortschrittliche Struktur erlaubt es unseren Angestellten, exzellente Leistung bei der Arbeit zu zeigen“, ist Shawn Rasey, Präsident der BKT Tires Inc., überzeugt.

„Unser Ziel war schon immer, besten Service zu liefern und unserem Netz spezialisierter Vertriebspartner, die den gesamten Markt in Nord- und Mittelamerika beliefern, erstklassige Produktqualität zu garantieren”, ergänzt er. Unterstützend setzt das Unternehmen zugleich auf eine Verstärkung seines Managementteams durch Adrian Leu als neuem Senior-Manager im Bereich Field Technical Services sowie Siri Speegle als neue OTR-Marketingmanagerin. Leu kommt von Yokohama, wo er fast ein Jahrzehnt ebenfalls in der OTR-Technik verantwortlich zeichnete, Speegle hat sogar eine fast doppelt so lange Karriere im Marketing für Industriereifen bei Bridgestone in ihrer beruflichen Vita stehen.

Der neue Senior-Manager Field Technical Services soll bei BKT „all seine Erfahrung in der Entwicklung von OTR-Produkten“ einbringen, die er während seiner bisher insgesamt 16-jährigen Tätigkeit bei verschiedenen anderen weltweit führenden Reifenherstellern gesammelt habe. In seiner neuen Position gehört es demnach zu Leus vorrangigen Aufgaben, höchste Qualität der über den US-Handel vertriebenen BKT-Produkte sicherzustellen. Dazu ist beispielsweise vorgesehen, dass er deren Leistungen durch Tests an neuen Produkten überprüft, um so mit entsprechenden Rückmeldungen die Aktivitäten des Forschungs- und Entwicklungsteams unterstützen zu können.

Aufbauend auf Speegles fast zwanzigjähriger Erfahrung im Bereich Marketing von Industriereifen, die sie während ihrer Laufbahn im Kontakt mit Wiederverkäufern, Nutzern, OEM-Kunden und der Medienindustrie gesammelt hat, will BKT seine diesbezüglichen Aktivitäten im OTR-Markt weiter ausbauen. Deswegen soll sich die neue Marketingmanagerin um das Management der Vertriebskanäle, die Definition der Marketing- und Kommunikationsstrategie der BKT Tires Inc. sowie die Organisation neuer Kampagnen im Bereich des Brandmarketing der Firma kümmern – stets in Zusammenarbeit mit dem europäischen Team von BKT Europe als Supervisor der gesamten Gruppe.

Über diese Verstärkung im personellen Bereich hinaus, spricht das Unternehmen im Zusammenhang mit der Eröffnung zweier Lagerstätten für OTR-Reifen speziell für den amerikanischen Markt außerdem noch von einer „beachtlichen Investition in die Infrastruktur“. Eines der beiden neuen Läger hat seinen Betrieb bereits im September vergangenen Jahres seinen Betrieb aufgenommen und ist nahe der Atlantikküste in Wando im US-Bundestaat South Carolina angesiedelt. Das zweite neue Lager befindet sich demgegenüber an der Westküste der Vereinigten Staaten in Wilmington/Kalifornien. detlef.vogt@reifenpresse.de/cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.