TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Großteil der deutschen Autofahrer setzt im Winter auf Winterreifen

, ,

Die Unister GmbH aus Leipzig – Betreiber des Kfz-Portals unter www.auto.de – haben über eine Umfrage ermitteln wollen, ob, wie und warum sich die deutschen Autofahrer an die „situative Winterreifenpflicht“ hierzulande halten. Im Auftrag des Unternehmens hat die Keyfacts Onlineforschung GmbH im November daher eine entsprechende repräsentative Befragung mit nicht ganz 2.000 Teilnehmern durchgeführt, die aus Sicht der Verkehrssicherheit und auch mit Blick auf die Reifenbranche ein recht zufriedenstellendes Ergebnis zutage gefördert hat: Denn demnach will nur ein Prozent der Autofahrer dieses Jahr auf Winterbereifung an ihren Fahrzeugen verzichten.

Bei über 43 Millionen zugelassenen Pkw in Deutschland wären in den kommenden Monaten rund eine halbe Million Fahrzeuge ohne Winterbereifung unterwegs, wie basierend darauf hochgerechnet wird. Von denen, die keine Winterreifen aufziehen wollen, sollen 18 Prozent die in Deutschland bestehende „situative Winterreifenpflicht“ als „unsinnig“ bezeichnet haben, 24 Prozent sagten, sie hätten im Winter noch nie Probleme mit Sommerreifen gehabt, und weitere 24 Prozent rechnen mit milden Wintermonaten. Zwölf Prozent derjenigen mit Verweigerungshaltung sind Winterreifen zu teuer, und den Aufwand beim Umrüsten scheuen sechs Prozent.

Anders herum sollen 83 Prozent der Autofahrer angegeben haben, Winterreifen in der kalten Jahreszeit aufzuziehen, während 16 Prozent der Umfrage zufolge Ganzjahresreifen bevorzugen. Als Grund für die Umrüstung nannte das Gros der Umfrageteilnehmer, welche sich an die „Winterreifenpflicht“ halten, Sicherheitsgründe (88 Prozent) mit weitem Abstand gefolgt von Dingen wie versicherungstechnischen Gründen (acht Prozent) oder der Angst vor Strafen/Bußgeldern (drei Prozent). Hinsichtlich des Zeitpunktes für die Umrüstung orientieren sich demnach 60 Prozent an der O-bis-O-Regel (Oktober bis Ostern), 31 Prozent entscheiden unabhängig vom Wetter situativ, sieben Prozent beim ersten Frost sowie zwei Prozent beim ersten Schnee. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.