Continental mit drei Marken in Essen am Start

Donnerstag, 4. Dezember 2014 | 0 Kommentare
 

Die Continental gehört seit vielen Jahren zu den Stammkunden der Essen Motor Show und nutzte auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit, den Messebesuchern ihre aktuellen Produkte zu zeigen. Dabei rückte der Hannoveraner Reifenhersteller natürlich erneut Continental in den Vordergrund; die Marke präsentierte sich auch in diesem Jahr erneut auf einem Gemeinschaftsstand mit Partnern aus dem Tuningbereich wie Abt, AC Schnitzer, Heico Sportiv, Lorinser oder Techart. Dem Hersteller zugute kommt dabei offensichtlich ein Trend „zum sportlichen Wintereinsatz“, wie Henry Siemons, Leiter UHP-Reifen im Tuningsektor, anlässlich der Essen Motor Show erläutert.

Früher hatten Winterreifen oft nicht die nötige Hochgeschwindigkeitstauglichkeit, um Fahrern sportlicher Autos Spaß zu machen. Winterreifen sind aufgrund ihrer Lamellierung und ihrer speziellen Mischung stärkeren Verformungen ausgesetzt als Sommerreifen. Bei Continental etwa habe man dieses Problem durch eine neue Reifenkontur zu großen Teilen gelöst – das sogenannte „Advanced Mould Concept“ –, bei dem die Aufstandsfläche des Reifens eher oval statt quadratisch gestaltet ist und folglich deutlich schwingungsärmer ist – und somit belastbarer bei hohen Geschwindigkeiten. Diese Entwicklungen bringen gerade Winterreifen von Continental entsprechend näher an den Tuningmarkt heran, vereinten sie doch Sicherheit und Leistungsvermögen.

Während die Continental in den vergangenen Jahren in der Regel nur mit einer Marke bzw. mit den Marken Continental und Uniroyal auf der Motor Show vertreten war, hat der Hersteller nun – den oben beschriebenen Trend folgend – auch die Marke Semperit mit nach Essen geholt. Auch wenn die beiden letztgenannten Marken vermutlich nicht von jedem sofort als typische Tuningmarken identifiziert werden, so reichen deren Sortimente doch deutlich in den Tuningmarkt hinein, hieß es dazu am Continental-Stand zur Begründung des Ausbaus der eigenen Messepräsenz. Auch stellte das Unternehmen in diesem Jahr alle drei Marken an einem einzigen Standort in Halle 3 aus und unterstrich damit auch die Zusammengehörigkeit der Konzernmarken. arno.borchers@reifenpresse.de

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *