Diebe brechen bei Continental ein – Teile für 100.000 Euro gestohlen

Bei einem Einbruch in eine Lagerhalle der Continental in Bebra in der Nacht zum Sonntag sind elektronische Bauteile für die Autoindustrie im Wert von rund 100.000 Euro verschwunden. Wie dazu die Lokalpresse schreibt, waren die Teile auf insgesamt 25 Europaletten gelagert, die ebenfalls zum Diebesgut gehörten. Das LKA in Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen. Im Werk im hessischen Bebra sowie im Schwesterwerk in Mühlhausen werden Zulieferteile für die Automobilindustrie wie etwa Kraftstoffpumpen, Drosselklappenstutzen und Schließsysteme gefertigt. Die Produktionsstätte gehört zur Continental-Division Chassis & Safety. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.