Audis „Sport TT Cup“ wird exklusiv auf Hankook-Reifen ausgetragen

, ,

Nachdem Hankook in Form des „Ventus S1 evo²“ Reifen für die dritte Generation des TT bzw. TTS als Erstausrüstung bei Audi ans Band liefert, verwundert nicht weiter, dass sich der Ingolstädter Automobilbauer für seinen „Sport TT Cup“ für den koreanischen Reifenhersteller als exklusiven Reifenausrüster entschieden hat. Die 310 PS starke Rennversion des bei dem Markenpokal zum Einsatz kommenden TT wird demnach mit Hankooks „Ventus Race“ rundum in der Größe 260/660 R18 bestückt – jeweils als Slick oder Regenreifen. „Das weltweite Interesse am ‚Audi Sport TT Cup’ ist überwältigend. Wir freuen uns nicht nur über die große Zahl der Anmeldungen, sondern vor allem auch über die Qualität und die internationale Aufmerksamkeit“, erklärt Audis Projektleiter Rolf Michl, der sich vor diesem Hintergrund sicher ist, für die Premierensaison ein „tolles Starterfeld“ zusammenstellen zu können.

„Das Thema Reifen ist im Motorsport sehr wichtig. Es wird bei der Ausbildung unserer jungen Rennfahrerinnen und Rennfahrer eine große Rolle spielen“, so Michl weiter. Hankook wird dabei als perfekter Partner für den „Sport TT Cup“ gesehen – zumal dem Reifenhersteller „enorm viel Know-how“ attestiert wird. „Wir freuen uns, unser Motorsportengagement mit diesem attraktiven neuen Audi-Markenpokal ausbauen zu können“, sagt Manfred Sandbichler, Motorsportdirektor bei Hankook Tire Europe. „In den Reifen, die wir für den Audi TT in der Serie liefern, stecken Technologien, die auch in der DTM zum Einsatz kommen, wo wir seit Jahren mit Audi Sport sehr erfolgreich zusammenarbeiten. Auch die Teilnehmer des neuen ‚Audi Sport TT Cup’ werden davon profitieren“, ist er überzeugt. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.