AMS-Sonderveröffentlichung zu den Themen Sportwagen und Tuning

, ,

Die Zeitschrift Auto Motor und Sport (AMS) hat unter dem Namen Spezial Sportscars & Tuning eine Sonderveröffentlichung aufgelegt. Seit gestern im Handel ist dabei der Name Programm – soll heißen: Besonders sportliche und veredelte Fahrzeuge stehen dabei im Fokus der Berichterstattung. Für die Erstausgabe wurden demnach nicht weniger als 50 Autos von der Redaktion gefahren und bewertet, während das Heft auf 25 Seiten zudem noch eine Menge Servicetipps für alle Autofahrer liefern soll, die ihr Fahrzeug schneller und schöner machen wollen. „Mit Auto Motor und Sport Spezial startet die Marke eine Reihe von monothematischen Objekten, die rund um das Thema Automobil angesiedelt sein werden und erweitert damit sein Portfolio“, erklärt Tim Ramms, Leiter des Geschäftsbereichs Automobil bei der Motorpresse Stuttgart. cm

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.