Aus der GmbH wird die Uniwheels Aktiengesellschaft

Mittwoch, 26. November 2014 | 0 Kommentare
 

Die Uniwheels Holding (Germany) GmbH, ein führender europäischer Hersteller von Leichtmetallrädern, hat sich von der bisherigen Rechtsform der GmbH in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Die Umwandlung zur Uniwheels AG wurde am 24. November 2014 durch Eintragung in das Handelsregister umgesetzt. Als solider europäischer Mittelständler mit einer jährlichen Umsatzgröße von annähernd 400 Millionen Euro möchte die Gesellschaft damit die strukturellen und organisatorischen Grundlagen für das geplante Wachstum in den nächsten Jahren legen. Aufgrund der erfreulichen Geschäftsentwicklung der Vergangenheit hatte Uniwheels zuletzt eine im April 2011 begebene Unternehmensanleihe vorzeitig zurückgezahlt. Im Rahmen der weiteren Wachstumsstrategie ist unter anderem ein Ausbau der Produktion in Polen geplant.

Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft ist der nächste logische Schritt in der Unternehmensentwicklung und soll die bestehenden hohen Anforderungen an Organisation und Unternehmensführung verdeutlichen, denen Uniwheels bereits heute schon entspreche, lässt das Unternehmen in einer Pressemitteilung wissen. Vorstandsvorsitzender der Uniwheels AG ist der Mehrheitseigentümer und bisherige CEO der Uniwheels-Gruppe Ralf Schmid. Der amtierende CFO Dr. Karsten Obenaus übernimmt die Position des Finanzvorstands. Dem neu gebildeten Aufsichtsrat gehören drei Mitglieder an. Uniwheels-CEO Ralf Schmid: „Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft wird unsere Organisations- und Führungsstruktur weiter professionalisieren. Die ab Jahresende geplante Anwendung der International Accounting Standards (IFRS) sowie die Einführung von Corporate-Governance-Leitsystemen unterstützen diesen Prozess und legen eine solide Basis für weiteres stabiles Wachstum von Uniwheels.“ dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *