Erweiterte Features für Rial-/Alutec-Konfigurator und -Webshop

Dienstag, 25. November 2014 | 0 Kommentare
 
Inklusive neuem 3D-Konfigurator
Inklusive neuem 3D-Konfigurator

Bekanntlich wurden zum 1. November Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) Pflicht für alle neu zugelassenen Fahrzeuge. Der Aluminiumräderhersteller Uniwheels hat dies zum Anlass genommen, die Felgenkonfiguratoren für seine beiden Aftermarktmarken Rial und Alutec auf den jeweiligen Webseiten und im Händlerwebshop mit neuen Funktionalitäten sowie verbesserter Optik auszustatten und damit noch attraktiver für seine Kunden zu gestalten. Ab sofort stehen den Nutzern für eine authentischere Darstellung der Felge am Wunschfahrzeug für viele Fahrzeugmodelle dreidimensionale Fahrzeugoptiken zur Verfügung.

Zudem kann der Händler künftig durch die neue Integration der Fahrzeug-, Felgen- und Sensordaten in den Konfigurator auf einfache Weise erkennen, ob bzw. welche Art RDKS beim betreffenden Fahrzeug verbaut ist. Über die Menüpunkte „Info“ und „RDKS-Informationen“ werden nun die verbaubaren RDKS-Sensoren angezeigt. Neben dem Standard-OE-Sensor zeigt das System zusätzlich auch die Zubehörsensoren verschiedener Hersteller direkt an.

Mit diesen neuen Zusatzfunktionen soll es für den Kunden erleichtert werden, zugelassene Leichtmetallräder für sein Fahrzeug zu erwerben, welche den neuesten Anforderungen entsprechen. Zu den kompatiblen Sensoren gehören unter anderem zahlreiche Aftermarket- und OE-Sensoren von Huf/Beru, Alligator, Schrader, VDO Continental und CUP.

Für schnellstmögliche Informationen, Realtime-Verfügbarkeitsabfragen und Auftragsaufgaben steht allen registrierten Kunden der Händler-Webshop unter webshop.uniwheels.com zur Verfügung. Hiermit können 24/7 jederzeit Bestände abgefragt und Bestellungen getätigt werden. dv

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *