Shelby GT 350 auf Michelin kommt nicht nach Europa

Ford hat auf der Los Angeles Auto Show den Mustang Shelby GT 350 vorgestellt – und damit die Neuauflage einer Legende. Vom Namensgeber, dem 2012 verstorbenen Rennfahrer und Konstrukteur Caroll Shelby, übernimmt der neue GT 350 die Philosophie, einen an sich schon leistungsstarken Sportwagen in eine reinrassige Rennmaschine mit Straßenzulassung zu verwandeln. Montiert auf 19 Zoll großen Leichtmetallrädern mit 270er Reifen vorne beziehungsweise 280ern hinten sorgen Michelin-Reifen vom Typ Pilot Super Sport für den Grip. Das nun präsentierte Modell basiert auf der neuen Mustang-Generation, die im kommenden Jahr im Gegensatz zum Shelby GT 350 auch über das Ford-Händlernetz in Europa vertrieben wird. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.