Michelin weiht neue Tweel-Fabrik in South Carolina ein

Michelin hat in den USA gestern feierlich seine erste Tweel-Produktion eingeweiht. Die Anlage in Piedmont (South Carolina) – bereits die zehnte Fabrik des französischen Herstellers in dem US-Bundesstaat – soll auf 12.150 m² unter anderem den neuen „Michelin X Tweel“ für verschiedene Anwendungen im Nutzfahrzeugbereich produzieren. „Dass wir den Tweel jetzt hier in South Carolina produzieren zeigt einmal mehr deutlich Michelins langjährige Verpflichtung zu technologischen Innovationen“, so Pete Selleck, Chairman und President für Michelin North America anlässlich der Einweihung. Das Konzept der luftlosen Tweel-Reifen, die lediglich durch spezielle Speichen auf der Achse gehalten werden, wurde ursprünglich im Michelin-F&E-Zentrum in Greenville (South Carolina) ersonnen und vor zehn Jahren der Öffentlichkeit präsentiert. Dass das Produkt nun auch vor Ort produziert würde, sei eine besondere Genugtuung für die Michelin-Mitarbeiter in den USA. Tweel-Reifen stünden außerdem für die erste kommerziell genutzte Anwendung von Luftlosreifen im Markt, den auch andere Hersteller in den vergangenen Jahren für sich entdeckt haben, ergänzt Ralph Dimenna, Chef von Michelin Tweel Technologies; dadurch könne Michelin sich erneut vom Wettbewerb absetzen. Michelin investiert in die neue Produktionsstätte, bis sie komplett eingerichtet ist, rund 50 Millionen Dollar. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.