In Usbekistan soll jetzt doch eine Reifenfabrik gebaut werden

Donnerstag, 20. November 2014 | 0 Kommentare
 

Bislang gibt es keine Reifenproduktion im zentralasiatischen Usbekistan, Reifenimporte kommen überwiegend aus Russland und China. Ein Plan aus dem Jahre 2013, in der Region von Taschkent ein Werk mit einer Kapazität von 200.000 Agrar- sowie drei Millionen Pkw-Reifen plus Förderbänder zu errichten, ist im August dieses Jahres als „gegenstandslos“ abgeblasen worden. Jetzt haben allerdings die staatliche Uzhimprom und Poly Technologies Inc. aus China einen Vertrag unterschrieben, der den Bau eines Pkw-Reifenwerkes im Wert von gut 150 Millionen Euro beinhaltet. Weitere Details sind nicht bekannt. dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *