Pirelli-Kalender: Aufmerksamkeit und Bewunderung für „Calendar Girls 2015“

,

Der Pirelli-Kalender ist und bleibt etwas Besonderes – und das seit mittlerweile über 50 Jahren. Den Umstand, wie ein vermeintlicher Hochglanz-Pin-up-Kalender, wie Pirelli ihn nun wieder vorgestellt hat, das Image eines Reifenherstellers und somit auch dessen Geschäftserfolg positiv beeinflussen kann, haben Marketingexperten seit der Erstauflage 1964 bereits zuhauf erklärt.

„The Cal“, wie der Kalender unter Eingeweihten schlichtweg heißt, ist von hoher Qualität – wie die Reifen des italienischen Herstellers; er ist sexy – wie das Pirelli-Image; ihn umgibt die Aura des Erstrebenswerten, wenn auch kaum Erreichbaren, weil er eben nicht zu kaufen ist (dies ist allerdings anders mit Pirelli-Reifen); der Kalender erfüllt in jeder Hinsicht den an ihn gesetzten Premiumanspruch – genauso, wie Pirelli dies für sein Unternehmen und seine Produkte in Anspruch nimmt. Somit sorgt der Pirelli-Kalender für einen Imagetransfer zwischen zwei Produkten, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten, ein Imagetransfer von außerhalb der automobilen Welt, den sich andere Reifenhersteller sicherlich auch für ihre Marken gerne wünschen würden.

Und dass jedes Jahr Hunderte Gäste den Verlockungen der Kalendermacher – in diesem Jahr fotografiert durch den US-Amerikaner Steven Meisel – erliegen, zeigte sich erneut gestern in Mailand. Dort wurden morgens in der Pirelli-Zentrale den zahlreich anwesenden internationalen Journalisten das neue Druckwerk und dessen Protagonistinnen vorgestellt. Und abends wurde dem Kalender unter dem Titel „Calendar Girls 2015“ im „Pirelli Hanger Bicocca“ im Rahmen einer feierlichen Gala mit nahezu 900 Gästen noch einmal die volle Aufmerksamkeit und Bewunderung geschenkt.

Der Pirelli-Kalender ist und bleibt eben etwas Besonders – und er funktioniert, wie auch die NEUE REIFENZEITUNG in Mailand erfahren durfte. Die entsprechenden Eindrücke dazu wollen wir Ihnen nicht vorenthalten; machen Sie sich selbst ein Bild. arno.borchers@reifenpresse.de

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Sterneköche: Andrea Berton, Carlo Cracco und Davide Oldani. Ihnen assistierten Candice Huffine, die im aktuellen Pirelli-Kalender von Steven Meisel zu sehen ist. Anlässlich der kommenden Expo 2015 in Mailand präsentierte jeder der drei renommierten […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.