Markt für motorisierte Zweiräder: Frühlingsgefühle im Spätherbst

Freitag, 14. November 2014 | 0 Kommentare
 
 
 

Man könnte denken, es ist Frühling – nicht nur, weil die Witterung immer noch wenig winterlich ist, sondern auch, weil die Neuzulassungszahlen motorisierter Zweiräder weiterhin kräftig zulegen. Laut den jüngsten Zahlen des Industrieverbandes Motorrad e.V. (IVM) sind während der ersten zehn Monate in Summe schließlich gut 133.900 Maschinen neu auf bundesdeutsche Straßen gekommen. Das entspricht einem Plus von immerhin 7,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. „Die Oktober-Zulassungszahlen mit sagenhaften 20 Prozent Zuwachs sprechen für Konsumfreude, und auch auf Deutschlands Straßen scheint der zweite Zweiradfrühling des Jahres 2014 mit Sonnenschein und Temperaturen bis zu 25 Grad höchst erfolgreich gegen drohenden November-Blues anzukämpfen“, freut man sich beim IVM über die anhaltend positive Entwicklung des Marktes für motorisierte Zweiräder. Daran haben die „echten“ Motorräder mit einem Hubraum jenseits von 125 Kubikzentimetern nach wie vor den größten Anteil, stehen sie doch allein für fast 92.500 aller bis dato neu in den Verkehr gekommenen Maschinen entsprechend einem Zuwachs von 9,5 Prozent bezogen auf dieselben zehn Monate 2013. Für den IVM ist das „stärkste Oktober-Ergebnis seit neun Jahren“ jedenfalls ein Indiz dafür, dass „Motorradfahren ganz offensichtlich immer stärker wieder den Zeitgeist trifft“. Die Neuzulassungen an Kraftrollen (Hubraum > 125 cm³) legten demnach um 2,8 Prozent auf rund 11.200 Einheiten zu, die der Leichtkrafträder und -roller (Hubraum bis 125 cm³) um 7,6 respektive immerhin noch 0,3 Prozent auf fast 14.500 bzw. etwa 15.800 Fahrzeuge. cm

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *