Markenstrategie geändert: „Mitas Premium“ statt Continental bei OEMs

Freitag, 14. November 2014 | 1 Kommentar
 
Der Agrarreifenmarkenname Continental verschwindet von der Seitenwand, erst einmal in der Erstausrüstung
Der Agrarreifenmarkenname Continental verschwindet von der Seitenwand, erst einmal in der Erstausrüstung

Der Reifenhersteller Mitas a. s. mit Sitz in Prag (Tschechien) bringt „Mitas Premium“ auf den Markt, eine neue Produktreihe landwirtschaftlicher Reifen für PS-starke Maschinen. Ab Januar 2015 werden „Mitas Premium“-Reifen alle Reifen der Marke Continental an neuen Maschinen der Erstausrüster (OEMs) ersetzen.

Mitas produziert Reifen der Marke Continental seit 2004 in Lizenz. Die wichtigsten Vertreter der „Mitas Premium“-Reifenserie für PS-starke Maschinen sind die „Very High Flexion“-Reifentypen (VF) HC 1000 und HC 2000 sowie die „Super Flexion Tyres“ (SFT). Die VF-Serie wurde im September 2014 eingeführt und ist die jüngste Innovation von Mitas.

„Mitas’ Strategie ist es, unsere Stärken in nur einer Marke zu bündeln, der Marke Mitas. Ab Januar 2015 werden alle Traktoren und Erntemaschinen der wichtigsten Erstausrüster, die mit Continental-Reifen ausgestattet sind, auf „Mitas Premium“-Reifen umgestellt sein. „Mitas Premium“-Reifen haben die gleiche erstklassige Qualität und technischen Eigenschaften wie Continental-Reifen. Unsere OEM-Partner haben das erkannt und der Lieferung und Ausstattung mit „Mitas Premium“ zugestimmt“ erklärt Jaroslav Čechura, CEO der Mitas a. s.

Mitas hat im Verlauf des Jahres 2014 mit den großen Herstellern landwirtschaftlicher Maschinen wie AGCO, Argo, Claas, CNH, John Deere und Same Deutz-Fahr über die Lieferungen von „Mitas Premium“-Reifen verhandelt. Bei Claas werden neu produzierte Erntemaschinen und Traktoren bereits seit Oktober 2014 mit Reifen aus der „Mitas Premium“-Reihe ausgestattet. Andere Erstausrüster beginnen jetzt oder bis spätestens Januar 2015 mit der Umstellung auf die neue Produktlinie von Mitas.

Derzeit bietet „Mitas Premium“ für den europäischen Markt eine Reihe von führenden Reifenlinien an, neben SFT und den ganz neuen VF-Reifen HC 1000, HC 2000 auch SFT IF (Improved Flexion), CHO (Cyclic Harvesting Operation), SST (Silent Speed Tyre), AC 65, HC 70, AC70 T, AC85 RC, AC90 RC und Agriterra. Mitas arbeitet weiterhin kontinuierlich an der Weiterentwicklung und Aktualisierung  der Produktauswahl der „Mitas Premium“-Reihe. „Zum Beispiel ist der VF HC 3000 für Erntemaschinen in der Entwicklung. Mitas wird ihn Anfang 2015 vorstellen“, sagt Pavel Kott, Produktmanager Landwirtschaftsreifen bei Mitas.

Die „Mitas Premium“-Produktreihe ersetzt und erweitert das Reifenangebot der Marke Continental. Die Investitionen von Mitas in Forschung und Entwicklung sind beträchtlich, was zur Einführung vieler neuer Produkte geführt hat, die exklusiv unter der Marke Mitas konzipiert und produziert werden. Dies sind vor allem Innovationen in den Bereichen „Very High Flexion“- und „Improved Flexion“-Reifen für Hochleistungstraktoren und die neueste Generation von Erntemaschinen. Darüber hinaus hat Mitas auch die Auswahl der „Super Flexion“-Reifenserie erweitert, die an die Leistung des Continental SVT anknüpft.

„Wir produzieren Continental Reifen seit 2004, und wir sind überzeugt von der gleichermaßen erstklassigen Qualität von „Mitas Premium“. Wir werden Landwirtschaftsreifen der Marke Continental bis zum vereinbarten Ablauf der Lizenz im Jahr 2019 produzieren, aber auf lange Sicht richten wir den Fokus auf die Marke Mitas. Unser Ziel ist es, „Mitas Premium“-Reifen in naher Zukunft auch für den Ersatzmarkt anzubieten“, schließt Čechura. dv

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Kommentare (1)

Trackback-URL | Kommentare als RSS Feed

Beiträge, die auf diesen hier verlinken

  1. „AirCell” wird erstmals im spanischen Markt präsentiert : Reifenpresse | Donnerstag, 11. Februar 2016
  1. […] am FIMA-Stand des tschechischen Unternehmens sein, sondern unter anderem außerdem noch dessen „Premium”-Linie an Landwirtschaftsreifen, die Ende vergangenen Jahres auch im Ersatzgeschäft Einzug gehalten hat. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *