Eibach stellt sein erstes Höherlegungssystem vor: Pro-Lift-Kit

,

Seit Jahrzehnten ist die Essen Motor Show für Eibach ein wichtiger Fixpunkt im Kalender. Dieses Jahr will das Familienunternehmen dort mit einer neuen Produktkategorie beweisen, dass im Bereich der Performance-Fahrwerksfedern noch Entwicklungspotenzial steckt. Aus dem weltweit vertriebenen Pro-Kit hat Eibach Mitte dieses Jahres ein sportliches Höherlegungs-Set namens „Pro-Lift-Kit“ abgeleitet. Anhand zweier Nissan-Qashqai-SUVs kann der Besucher in Essen auf der Motor Show ab dem 28. November den Unterschied zwischen Pro-Kit und Pro-Lift-Kit live auf sich wirken lassen. Mit dem Pro-Lift-Kit steigt die Bodenfreiheit um bis zu 30 Millimeter, „wobei Komfort und Agilität ein überzeugendes Niveau erreichen. Ein weiterer praktischer Vorteil ist die gute Übersichtlichkeit im Straßenverkehr“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Wer zu den neuen Produktkategorie wollen die Eibach-Experten aus Vertrieb und Technik dann in Essen verbreiten.

„Dynamische Fahrzeugabsenkungen bilden als klassische Kernkompetenz den Gegenpol zu den innovativen Höherlegungen. In diesem Bereich dürfen sich die Fans der Marke wieder über zahlreiche neue Produkte für viele erst kürzlich eingeführte Fahrzeugmodelle freuen“, kündigt das Unternehmen mit Sitz in Finnentrop in Nordrhein-Westfalen.

Know-how und Erfahrung sammelt Eibach auch aus erster Hand im Rennsport. Seit Längerem fungiert das Unternehmen unter anderem als „Audi Sport Customer Racing Official Supplier“ und freute sich 2014 ganz besonders über den Sieg des Audi R8 LMS Ultra beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring. Das Originalsiegerauto – ausgestattet mit dem Eibach-Race-Spring-System (ERS) – wird live am Eibach-Stand in Essen auf der Motor Show zu bewundern sein. Dieser ist dann zu finden in Halle 3, Stand B124. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.