Reifendrucksensoren von MaxSensor

Die MaxSensor GmbH (Bad Segeberg) vertreibt unter dem Firmennamen RDKS-Diagnose- und -Programmiergeräte sowie RDKS-programmierbare Reifendrucksensoren für alle Automarken. Bei der Montage von neuen Reifen wird auf das Ventil ein batteriebetriebener (Standzeit nach Firmenangaben ca. fünf bis sieben Jahre) etwa 1 Euro großer Drucksensor eingeschraubt, der den Luftdruck und die Reifentemperatur zusammen mit einem Identifikator in gewissen Intervallen über Funk an ein RDKS-Modul sendet, das wiederum sowohl schleichende als auch schnelle Druckverluste erkennt und dementsprechend einen Warnhinweis gibt. Benötigt werden neben den Sensoren ein zu deren Aktivierung notwendiges Programmiergerät sowie das eigentliche Diagnosegerät für die Installation im Inneren des Fahrzeugs. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.