Beitrag Fullsize Banner

Nokian-Reifen auf Tyre24: „Mit unserem Handeln eine Diskussion angestoßen“

,

Als Ende Oktober die Meldung die Runde im Markt machte, Nokian Tyres ist der erste Reifenhersteller, der direkt Reifen über die Plattformen von Tyre24 in Deutschland und Österreich vermarktet, war der Aufschrei im Markt deutlich zu hören. Viele sahen darin schon einen Dammbruch, der vielleicht auch andere Hersteller mit sich reißen und damit gleichzeitig die individuellen Konditionen zwischen diesen und ihren Partnern im Reifenhandel auf ewig unterspülen würde. Im Interview mit der NEUE REIFENZEITUNG erläutert jetzt Dieter Köppner, Geschäftsführer von Nokian Tyres S.r.o., die Hintergründe seiner Entscheidung und dass der Hersteller damit „keine Preisattacken gegen unsere Partner führen“ wolle. Wichtig sei es, offen statt undurchsichtig mit dem Thema umzugehen.

 Info Button_10px Mit dem Thema der Direktvermarktung befasst sich auch unsere aktuelle Frage des Monats.

Neue Reifenzeitung:

Nokian Tyres vermarktet als erster Hersteller direkt Reifen über die Plattformen von Tyre24 in Deutschland und Österreich. Was hat Sie dazu bewogen, diesen Vertriebskanal direkt zu bedienen?

Dieter Köppner:

Der zunehmende Preisdruck und die Regel, dass Reifen erst ab einem Alter von drei Jahren gekennzeichnet werden müssen, hat zu immer größerer Verwirrung bei den Preisen geführt. Um diesen Druck aus dem Markt zu nehmen haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen. Wenn wir dies selbst machen, kann jeder sehen, um was es geht und jeder Händler hat die Möglichkeit, die Reifen zu kaufen. Dies, so glauben wir, wird wieder mehr Klarheit in die Vermarktungspreise bringen.

Neue Reifenzeitung:

Also geht es nicht nur um eine einmalige, zeitlich begrenzte Aktion, mit der ältere Lagerware losgeschlagen werden soll?

Dieter Köppner:

Wir befinden uns in einer Testphase. Wir werden danach analysieren, was wir bewirken konnten.

Neue Reifenzeitung:

Sie vermarkten auf Tyre24 derzeit ausschließlich sogenannte DOT-Reifen, also Reifen älteren Produktionsdatums. Ist dies der Testlauf dafür, in Zukunft auf Tyre24 auch Reifen mit aktuellen DOTs anzubieten?

Dieter Köppner:

Wir haben nicht die Absicht, neue Reifen direkt über Plattformen zu vermarkten. Wir brauchen alle unsere Partner und wollen diese auch nicht attackieren. Wenn jemand unsere Aktion analysiert, so wird er feststellen, dass wir auch mit den DOT-Reifen keine Preisattacken gegen unsere Partner führen. Wir analysieren sehr genau die Preise und setzen uns maximal auf den Preis, der bereits vorhanden ist. Wir haben auch keine Preisrechner, die die Preise automatisch reduzieren.

Neue Reifenzeitung:

Sehen Sie einen Konflikt zwischen der direkten Vermarktung älterer Reifen über Tyre24 und der Vermarktung von (alten oder neuen) Reifen über Partner, wie etwa über die „Nokian Authorized Dealer“?

Dieter Köppner:

Wir sehen keine Konflikte. Jeder kann die alten Reifen kaufen.

Neue Reifenzeitung:

Warum haben Sie eigentlich die Information öffentlich kommuniziert bzw. über Tyre24 kommunizieren lassen? Andere Hersteller sind da doch auch zurückhaltender.

Dieter Köppner:

Wir wollen offen mit dem Thema umgehen. Gerade diese undurchsichtige Vorgehensweise führt zu immer größeren Problemen.

Neue Reifenzeitung:

Welche Reaktionen haben Sie von Ihren Partnern im Reifenhandel erhalten? Sind Sie von dem großen öffentlichen Echo überrascht?

Dieter Köppner:

Es gab unterschiedliche Reaktionen. Wenn wir jedoch unsere Absichten erklären, verstehen die meisten unseren Schritt. Wir haben mit unserem Handeln eine Diskussion angestoßen. Wenn wir dadurch erreichen, dass alte DOT-Reifen entsprechend markiert werden, so wird es dem Handel helfen, wieder mehr Geld zu verdienen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.