Goodyear-Zeppeline erhalten Musterzulassung für die USA

Freitag, 7. November 2014 | 0 Kommentare
 
Startklar: Die neuen Goodyear-Zeppeline dürfen nach Erteilung einer Musterzulassung auch in den USA uneingeschränkt betrieben werden
Startklar: Die neuen Goodyear-Zeppeline dürfen nach Erteilung einer Musterzulassung auch in den USA uneingeschränkt betrieben werden

Der Inbetriebnahme der neuen Goodyear-Zeppeline in den USA steht nichts mehr im Wege. Wie dazu die Zeitung Südkurier aus Konstanz schreibt, hat nun auch die US-amerikanische Luftaufsichtsbehörde FAA der neuen Zeppelinbaureihe LZ N07-101 eine Musterzulassung erteilt; bereits im August hatte die Europäische Agentur für Flugsicherheit EASA ihrerseits die Musterzulassung erteilt. Damit sei nun auch der letzte Zulassungsschritt für die Baureihe des Zeppelin NT – NT steht dabei für „Neue Technologie“ – erfolgreich abgeschlossen. Die ZLT Zeppelin Luftschifftechnik aus Friedrichshafen soll drei Luftschiffe der neuen Baureihe zu je 14,5 Millionen Euro an Goodyear liefern und hat damit den größten Auftrag ihrer Unternehmensgeschichte erhalten. Bis zum Frühjahr 2014 war im „Wingfoot Lake Hangar“ in Suffield (Ohio/USA) der erste Goodyear-Zeppelin endmontiert worden: der Wingfoot One. Ab Januar beginnt dann die Montage des zweiten Luftschiffs, das Ende des Jahres fertig gestellt sein soll und pünktlich zum Saisonstart 2016 zum Erstflug abheben soll. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *