Tirendo lastet auf Delticom-Erträgen – Angepasste Prognose

Delticom hat nach aktuell vorgelegten vorläufigen Zahlen im dritten Quartal einen Umsatzrückgang von 9,1 Prozent auf 88,1 Millionen Euro hinnehmen müssen. Aufs gesamte bisherige Jahr gerechnet stieg der Umsatz indes immerhin noch um 1,6 Prozent auf 314,1 Millionen Euro an. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) beträgt für das dritte Quartal 1,8 Millionen Euro, was einer Steigerung um 4,5 Prozent entspricht. Für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres ergibt sich ein EBITDA von acht Millionen Euro, was wiederum einem Rückgang um genau ein Drittel entspricht. Wesentlicher Grund für den Rückgang des EBITDA 2014 bisher gegenüber dem Vergleichszeitraum sei der negative Ergebnisbeitrag von Tirendo in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres; dort lief ein negativer EBITDA in Höhe von 9,1 Millionen Euro auf. Die Delticom AG hatte Mitbewerber Tirendo am 16. September 2013 übernommen. Für das verbleibende Geschäftsjahr passt Delticom nun außerdem die Prognosen an.

Für das verbleibende Jahr bleibt auch dem weltweit führenden Onlinereifenhändler aus Hannover noch die Hoffnung auf ein schneereiches viertes Geschäftsquartal, nachdem milde Temperaturen im September einen frühen Start in das Winterreifengeschäft verhindert hatten.

„Hinsichtlich Umsatz und Profitabilität im Gesamtjahr kommt dem Schlussquartal eine zentrale Bedeutung zu“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Gleichzeitig passt Delticom „vor dem Hintergrund des derzeit ungewöhnlichen warmen Wetters, der herausfordernden Marktlage in den ersten neun Monaten und der Unsicherheit hinsichtlich des weiteren Geschäftsverlaufs im vierten Quartal“ die Gesamtjahresprognose für das laufende Geschäftsjahr an. War man bisher noch davon ausgegangen, den Konzernumsatz des Vorjahres von 505 Millionen Euro 2014 um zehn Prozent steigern zu können, so traut man sich jetzt noch 500 bis 520 Millionen Euro Jahresumsatz zu. „In Abhängigkeit von der jeweiligen Marktsituation in den kommenden Wochen und der damit einhergehenden Preisentwicklung wird das EBITDA im Geschäftsjahr 2014 voraussichtlich zwischen 15 und 20 Millionen Euro liegen.

Den kompletten Neunmonatsbericht will Delticom am 13. November veröffentlichen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.