Großfeuer bei Hankook Tire in Korea vernichtet große Lagerbestände

Bei Hankook Tire in Korea hat es gestern Vormittag in einer der Reifenfabriken gebrannt. Wie die lokalen Medien dazu berichten, habe das Feuer in der Fabrik in Daejeon rund ein Fünftel der eingelagerten Reifen vernichtet; dies seien 180.000 Stück gewesen, die für den heimischen Markt wie auch für den Export produziert worden waren. Die „normale Produktion“ sei von dem Feuer aber nicht unterbrochen worden, heißt es weiter. Schaden sei nahezu ausnahmslos im Lager entstanden. Diesen beziffert die Zeitung unter Berufung auf „Schätzungen“ mit über sechs Millionen US-Dollar. Die Ursache des Feuers sei noch nicht bekannt. Von Verletzten ist nicht die Rede. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren brauchten nahezu einen ganzen Tag, um den Brand im Hankook-Reifenlager zu löschen, heißt es dazu weiter. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.