Conti baut Turboladergeschäft mit Produktion in Tschechien weiter aus

Automobilkomponenten, bei denen die Nachfrage so stark wächst wie bei Turboladern für Benzinmotoren. Denn sie sind eine zentrale Voraussetzung für ein erfolgreiches Down-Sizing – also die Reduzierung von Hubraum und Kraftstoffverbrauch bei gleicher oder sogar höherer Leistung. Die Continental-Division Powertrain – erst 2011 in dieses boomende Geschäftsfeld eingestiegen – hat dazu jetzt ihre Kapazitäten ausgebaut und eine neue Turboladerproduktion an ihrem tschechischen Standort Trutnov gestartet. Die rund 780 Mitarbeiter sollen dort mittelfristig rund zwei Millionen Einheiten fertigen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.