IAA-Auftritt: Bridgestone entwickelt „Total Tyre Care“ weiter

Freitag, 26. September 2014 | 0 Kommentare
 
Anlässlich der IAA Nutzfahrzeuge kann Bridgestone – der größte Reifenhersteller der Welt – derzeit zahlreiche Besucher auf seinem Stand mit Neuigkeiten über Produkte und Dienstleistungen empfangen
Anlässlich der IAA Nutzfahrzeuge kann Bridgestone – der größte Reifenhersteller der Welt – derzeit zahlreiche Besucher auf seinem Stand mit Neuigkeiten über Produkte und Dienstleistungen empfangen

Anlässlich der IAA Nutzfahrzeuge erläuterte Bridgestone jetzt umfangreiche Ergänzungen seines „bereits äußerst erfolgreichen ‚Total-Tyre-Care’-Programms“. Wie Michaël Codron, Managing Director der Commercial Business Unit des Herstellers in der Europazentrale in Brüssel, erläuterte, habe man jetzt „drei neue maßgeschneiderte Reifenmanagement- und Servicepakete“ hinzugefügt. Dabei sei jedes Paket „auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten“. Im Rahmen der „neuen und umfassenden Flottenmanagementstrategie“, die Bridgestone aktuell auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vorstellt, erhielten Fuhrparkbetreiber mit den Programmen „Advanced Tyre Monitoring“, „Premium Tyre Maintenance“ und „Elite Tyre Management“ effektive Reifenmanagementlösungen zur Maximierung der Leistung und Reduzierung der Reifenkosten über deren gesamte Lebensdauer.

Seit der Einführung auf der IAA Nutzfahrzeuge vor zwei Jahren habe das „Total-Tyre-Care“-Programm von Bridgestone Fuhrparkbetreiber dabei unterstützt, Möglichkeiten für die Reduzierung der Reifenkosten zu finden und die Gesamtbetriebskosten ihrer Flotten insgesamt niedrig zu halten, erläuterte Codron am ersten Tag der IAA Nutzfahrzeuge im Rahmen einer Pressekonferenz. Das Programm erreiche sein Ziel durch „Umsetzung einer Reihe von Lösungen, die darauf ausgelegt sind, die Reifenlebensdauer zu maximieren, die Managementeffizienz zu steigern und die Gesamtkosten zu reduzieren“.

Michaël Codron, Managing Director der Commercial Business Unit des Herstellers in der Europazentrale in Brüssel, erläutert die Ergänzungen des „bereits äußerst erfolgreichen ‚Total-Tyre-Care’-Programms“

Michaël Codron, Managing Director der Commercial Business Unit des Herstellers in der Europazentrale in Brüssel, erläutert die Ergänzungen des „bereits äußerst erfolgreichen ‚Total-Tyre-Care’-Programms“

Das „Total-Tyre-Care“-Programm basiert dabei auf drei zentralen Säulen. Erstens: „Total Tyre Life“. „Die Kombination von qualitativ hochwertigen Karkassen und modernsten runderneuerten Bandag-Reifen ermöglicht den Flottenbetreibern, die Lebensdauer ihrer Reifen zu verlängern, die Kosten pro Kilometer zu reduzieren und gleichzeitig die Leistung und somit auch die Effizienz zu steigern.“ Zweitens: „Total Tyre Services“. Codron dazu: „Mit Hilfe von professionellen Wartungs- und Unterstützungsleistungen bietet Bridgestone den Fuhrparkbetreibern alles, was sie brauchen, damit ihre Lkws mit maximaler Effizienz unterwegs sind, um so die Betriebskosten noch weiter zu senken.“ Und drittens: „Total Tyre Systems“. „Dank der innovativen Überwachungs- und Ortungssysteme wie ToolBox und TPMS erhalten die Flottenbetreiber in Echtzeit einen klaren Einblick in den Zustand ihrer Reifen. So können sie die Einsatzzeit maximieren und die Sicherheit des Fuhrparks erhöhen.“

Im Rahmen einer noch umfassenderen Kundendienststrategie hat Bridgestone das „Total-Tyre-Care“-Programm nun weiterentwickelt und stellt in Hannover drei neue maßgeschneiderte Reifenmanagement- und Servicepakete vor. Jedes Paket biete eine effektive Lösung zur Senkung der Fuhrparkkosten, ist man bei Bridgestone überzeugt.

Das „Advanced-Tyre-Monitoring“-Programm beinhalte regelmäßige Besuche des Fuhrparks durch die Reifenexperten von Bridgestone. Eine regelmäßige Beurteilung des Zustands der Fuhrparkreifen soll für erhebliche Verbesserungen bei der Reifenwartung sorgen, „um die besten Produkte und Serviceleistungen für die einzelnen Betriebe festzustellen. Auf diese Weise können die Fuhrparkbetreiber die Nutzung ihrer Reifen maximieren, die Kraftstoffeffizienz und Sicherheit des Fuhrparks verbessern und die Effizienz und Produktivität des Unternehmens steigern.“

Zusätzlich zum „Monitoring“-Programm bietet das „Premium-Tyre-Maintenance“-Programm ein maßgeschneidertes, umfassendes Reifenwartungspaket, um die bestmögliche Reifenleistung zu erzielen. Klare und umfassende Richtlinien und KPIs für die Reifen setzten auf kontinuierliche Verbesserung der Wartungsmaßnahmen und sorgten dafür, dass die Reifen und ihre Wartung immer in guten Händen seien.

Das „Elite-Tyre-Management“-Programm erlaube dem Kunden die Auslagerung aller Reifen- und Serviceanforderungen und garantiere so zu jeder Zeit und an jedem Standort den bestmöglichen Service. Durch speziell auf die Kunden zugeschnittene Servicepakete entstehe „ein maximaler Nutzen. Vorher festgelegte Preise bieten einen zusätzlichen Vorteil. So kann sich der Kunde voll und ganz seinem Kerngeschäft widmen und muss sich nicht mehr mit Reifen- und Wartungsproblemen belasten.“

Aktuelles Reifensortiment

Im Zentrum des „Total-Tyre-Care“-Programms von Reifenhersteller Bridgestone stehen freilich: die Reifen unter dem „Total-Tyre-Life“-Dach. Neben allen Programmen sollen sie als Neureifen und als Bandag-Runderneuerte zu allererst dabei helfen, die Gesamtkosten pro Kilometer zu senken. Die neuen Bridgestone-Reifen und von Partnern runderneuerten Bandag-Reifen „decken das gesamte Spektrum vom Regionalverkehr über den Fernverkehr bis hin zum Stadtverkehr ab und sorgen für Rentabilität und maximale Leistung des Fuhrparks unabhängig von Straße und Einsatzbereich.“

Auf der IAA Nutzfahrzeuge zeigt Bridgestone etwa derzeit den neuen Bandag R-Drive 001, der ab Januar 2015 in den Größen 260 und 270 erhältlich sein wird und das Neureifensortiment für den Regionalverkehr bestehend aus den Bridgestone R-Steer 001 und Bridgestone R-Drive 001 ergänzt.

Aktuelle Produkte für den Fernverkehr: Der Bridgestone Ecopia H-Drive 001 und Bandag M749 FuelTech. Bei den Betriebskosten eines Fuhrparks macht der Kraftstoff mit 25 30 Prozent den größten Anteil aus. Es ist daher zwingend notwendig, Kraftstoff einzusparen und effizient zu nutzen. Dies gilt insbesondere für moderne, kraftstoffbewusste Spediteure. Diesen Kunden bietet der japanische Reifenhersteller die kraftstoffsparenden Reifen der Ecopia-Serie an. Zusammen mit der Bandag-FuelTech-Serie, der nächsten Generation kraftstoffsparender runderneuerter Reifen, maximieren sie die Kraftstoffersparnis und sind außerdem noch umweltfreundlich. Neu im Sortiment dabei ist der Ecopia H-Trailer 001, der ab November in den Größen 385/55 R22.5 und 385/65 R22.5 angeboten wird. Die Bandag-FuelTech-Produkte M749 FuelTech für die Antriebsachse und R109 FuelTech für die Aufliegerachse sollen dann ab Januar 2015 in allen neuen Reifengrößen auf dem Markt sein. ab

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *