Großfeuer in Hamburger Reifenlager

Montag, 8. September 2014 | 0 Kommentare
 

Am vergangenen Samstag ist gegen 13 Uhr ein Reifenlager im Hamburger Stadtteil Billbrook in Brand geraten. Medienberichten zufolge waren rund 120 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz, um ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Lagerhallen zu verhindern. Die Löscharbeiten, die bis in die späten Abendstunden hinein gedauert haben sollen, wurden von der Wasserseite demnach zudem von einem Löschboot unterstützt. Wie das Feuer entstanden ist, wird derzeit noch untersucht. Vermutet wird, dass Funkenflug durch Flexarbeiten auf dem 900 Quadratmeter großen Gelände in einem Industriegebiet dort befindliche Reifenstapel in Brand gesetzt hat. Ein Mitarbeiter wurde Zeitungsberichten zufolge durch Schnitte am Bein verletzt und zog sich eine Rauchgasvergiftung zu, während ein Feuerwehrmann mit Verbrennungen am Bein ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. cm

 

Schlagwörter:

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *