Letzte BRV-Fortbildungslehrgänge dieses Jahres abgeschlossen

Die Sommermonate haben insgesamt 48 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Reifenfachhandels genutzt und vom Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) angebotene Fortbildungskurse besucht, um ihre Fähigkeiten als Verkaufsberater auszubauen und zu verbessern. Denn 30 von ihnen absolvierten die beiden BRV-Reifenfachverkäuferlehrgänge vom 14. bis zum 17. Juli sowie vom 1. bis zum 4. September, die sich speziell mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Außendienst beschäftigten, während den vom 25. bis zum 30. August angebotenen Reifenfachverkäuferlehrgang mit Fokus auf dem Thekenverkauf am Point of Sale (PoS) 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgreich abschließen konnten.

Ziel der von Nexen gesponserten Lehrgänge „Reifenfachverkäufer im Außendienst“ ist es, die Verkaufskompetenz dadurch zu steigern, dass die Teilnehmer systematisch ihr Verkaufsverhalten und ihre Verkaufstechniken sowie ihr Kundenmanagement reflektieren und durch aktuelle Methoden optimieren. Aufbauend auf dem Erfahrungsprofil und dem Lernbedarf der Teilnehmer werden in den Kursen individuelle Lösungsansätze dafür gesucht und vertieft. Als Beste der Lehrgänge schlossen Oliver Mader (Premio Reifen + Autoservice Mader, Essen) und Steffen Schwind (Pneuhage Reifendienste Ost) die Fortbildung mit den Noten 1,00 bzw. 1,15 ab. „Es hat mich beeindruckt, mit welch hohem Engagement die Damen und Herren die Lehrgänge absolvierten. Die Gesamtdurchschnittsnote von 1,55 zeigt den Lerneifer und Wissensdurst der Gruppe“, so Frank Schiff, Manager der Nexen-Verkaufsabteilung und Mitglied der Prüfungskommission.

Als nicht minder engagierte Gruppe werden die 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an dem „Reifenfachverkäufer-(PoS)“-Lehrgang beschrieben. Bei dieser seit vielen Jahren von Goodyear Dunlop Tires Germany unterstützten Fortbildung stehen neben dem Erwerb von Marktkenntnissen zur Verbesserung der Argumentation und Steigerung der Wissensbasis auf dem Gebiet des sinnvollen betriebswirtschaftlichen Handelns auch Methoden zur Pflege und Intensivierung bestehender Kundenkontakte sowie die methodische und sichere Führung von Verkaufsgesprächen im Vordergrund. Als Lehrgangsbeste jeweils mit der Note 1,15 schlossen Eva Maria Schäfer (Pneumobil, Breuberg) und Christian Heil (Tyre 24, Kaiserslautern) den Kurs ab und sicherten sich zugleich damit einen kostenlosen Platz im nächsten BRV-Juniormanagerlehrgang.

Markus Tiemann (point S Reifen Tiemann, Lippstadt), der als BRV-Vorstandsmitglied den Prüfungsausschussvorsitz innehatte, gratuliert allen Prüflingen zur gezeigten Leistung. „Ich kann meinen Kollegen nur empfehlen, das hervorragende Lehrgangsangebot des BRV noch stärker zu nutzen. Angesichts der demografischen Entwicklung muss uns daran gelegen sein, gegenüber motivierten Mitarbeitern unsere Wertschätzung dadurch zum Ausdruck zu bringen, dass wir ihnen hochwertige Schulungen ermöglichen. Auch das schafft Bindung“, sagt er. Die Termine für die BRV-Lehrgänge des kommenden Jahres hat die Branchenvertretung vor Kurzem bereits bekannt gegeben, denn die jetzt zum Abschluss gebrachten drei Kurse waren die letzten im laufenden Jahr. cm

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.