Sponsoring des AC Mailand ist bei Toyo in die heiße Phase getreten

Dienstag, 2. September 2014 | 0 Kommentare
 
Beim 3:1-Auftaktsieg gegen Lazio Rom (mit Miroslav Klose) hat Toyo dem AC Milan schon mal Glück gebracht
Beim 3:1-Auftaktsieg gegen Lazio Rom (mit Miroslav Klose) hat Toyo dem AC Milan schon mal Glück gebracht

Im April hatte der japanische Reifenhersteller Toyo Tires angekündigt, neuer Premiumsponsor des italienischen Traditionsfußballvereins AC Mailand zu werden. Der Auftakt der Saison in der Serie A am 30. August war zugleich Auftakt einer ganzen Reihe von Initiativen, die Toyos globale Expansion des Geschäftes sekundieren sollen. Dabei wird sich der Reifenhersteller nicht auf klassische Bandenwerbung im Heimstadion Milans San Siro beschränken, sondern sich der gesamten Klaviatur, die die neuen Medien bieten, bedienen. Zu den zahlreichen weiteren Aktivitäten gehört beispielsweise eine Kampagne, um elf Toyo-Reporter für das Derby mit dem (von Pirelli unterstützten) Lokalrivalen Inter Mailand am 23. November zu rekrutieren, oder der 14. Dezember, bei dem es heißt „Toyo Tires presents“, weil die Japaner Matchsponsor für die Begegnung gegen den (von Nexen unterstützten) SSC Neapel sind. dv 

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *