Fußballweltmeister beim von Pirelli unterstützten „Match for Peace“

Dienstag, 26. August 2014 | 0 Kommentare
 
Argentiniens Rekordnationalspieler Javier Zanetti (li.) und Pirelli-CEO Marco Tronchetti Provera
Argentiniens Rekordnationalspieler Javier Zanetti (li.) und Pirelli-CEO Marco Tronchetti Provera

Auch die beiden frischgebackenen deutschen Fußballweltmeister Mesut Özil und Lukas Podolski nehmen kommenden Montagabend am „Match for Peace“ teil. Bei dem von Papst Franziskus initiierten Fußballspiel treten sie mit etwa 50 weiteren Weltstars im Olympiastadion von Rom für interreligiöse Toleranz, Integration und den Frieden an. Pirelli ist bei dieser einzigartigen Benefizveranstaltung neben Fiat einer der beiden „Top Partner“.

Der Reifenhersteller stellt darüber hinaus für eine seit Anfang dieser Woche auf eBay laufende Auktion einen Formel-1-Reifen zur Verfügung, der von den Fußballern beim „Match for Peace“ und den Fahrern aller Grand-Prix-Teams signiert sein wird. Nicht nur der Erlös aus dieser Versteigerung ist für einen guten Zweck bestimmt, auch die Einnahmen aus dem Verkauf eines von Pirelli und dem Label PZero kreierten T-Shirts mit dem Wort für Frieden in den geläufigsten Sprachen der Welt. Das T-Shirt wird am Montagabend im Olympiastadion zu kaufen sein, ferner im Flaggschiff-Geschäft „Pirelli Corso Venezia“ und via Online-Store „pirellipzero.com“. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *