Rennwagenentwurf für die „Dunlop Future Race Car Challenge“

Montag, 11. August 2014 | 0 Kommentare
 
So könnte ein Rennwagen in der Zukunft aussehen
So könnte ein Rennwagen in der Zukunft aussehen

Als Teil des Designprojekts „Dunlop Future Race Car Challenge“ waren Industrieexperten und Rennsportfans aufgefordert, Vorschläge für das „Race Car of the Future“ einzureichen. Als einer der Höhepunkte dieser Designkampagne sicherte sich Dunlop die Unterstützung des Rennwagendesigners Sergio Rinland, der die Ideen der Fans aus ganz Europa in puncto Antriebsstrang, Aerodynamik, Bremsen und Reifen unter die Lupe nahm, um anschließend die besten in einem Entwurf zu vereinen.

Elektrischer Antrieb, Kamera-Navigation, eine sich verändernde Form, die keine Flügel für Abtrieb benötigt, intelligente Reifen und ein innovatives „Energy Recovery“-System, das die bisher genutzten Scheibenbremsen überflüssig macht, sind nur einige der futuristischen Elemente des von Rinland entworfenen Rennwagens.

Sergio Rinland blickt auf eine lange Karriere im Motorsport zurück und hat mit diversen F1-Teams wie Williams, Brabham oder Sauber sowie Eagle-Toyota in der IndyCar-Serie und Opel in der DTM zusammengearbeitet. Heute ist er Chef seiner eigenen Beratungsfirma.

„Intelligente“ Reifen von Dunlop

Dank einer Technologie, die von Dunlop aktuell entwickelt wird, werden die Reifen im Inneren über Sensoren verfügen, die Informationen an die Kontrollsysteme senden. Diese Systeme sollen künftig in der Lage sein, das Fahrwerk, die Kraftentfaltung und das Bremssystem zu verstellen und so sicherstellen, dass der Reifen optimal genutzt werden kann. Durch die Einbettung von intelligenten Materialien wie denen, die bei der Karosserie zum Einsatz kommen, sollen die Reifen ihren Druck und ihre Temperatur selbst kontrollieren und regulieren können – und ihre Form verändern können. Das würde eine Reduzierung des Rollwiderstands ermöglichen und auf den Geraden für minimalen Luftwiderstand sorgen (beispielsweise, indem der Reifen die Form eines Motorradreifens annimmt), während beim Bremsen und in den Kurven eine vergrößerte Reifenaufstandsfläche zur Verfügung gestellt wird. Des Weiteren werden Reifen, die sich an die Umgebung und die Bedingungen anpassen, einen Reifenwechsel überflüssig machen – egal ob aus Witterungsgründen oder aufgrund von Abnutzung.

Über die „Dunlop Future Race Car Challenge“

Die „Dunlop Race Car Challenge“ wurde als kollektives Designprojekt ins Leben gerufen. Ziel ist es, die spannende Zukunft des Rennautos gemeinsam zu erforschen. Dunlop hat sich dazu mit GreenGT, BAE Systems, Imperial College of London und Flybrid Automotive (Teil der Torotrak plc) zusammengetan. Mithilfe kurzer Videobeiträge zu den Themen Antriebsstrang, Aerodynamik, Bremsen und Reifen konnten sich Motorsport-Fans und angehende Designer gleichermaßen für ihr „Rennauto der Zukunft“ inspirieren lassen. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *