„Blendende Zukunft“ für argentinischen Reifenmarkt prognostiziert

Montag, 28. Juli 2014 | 0 Kommentare
 

Laut TechSci Research wird der argentinische Reifenmarkt in den kommenden Jahren von einem beachtlichen Wachstum gekennzeichnet sein. Für den Zeitraum von 2014 bis 2019 ist in einer unter dem Titel „Argentina Tyre Market Forecast & Opportunities 2019” erschienenen Studie des Unternehmens jedenfalls von einem durchschnittlichen jährlichen Absatzwachstum von runden zehn Prozent die Rede. Dazu beitragen soll unter anderem ein durch steigende Löhne implizierter zunehmender Motorisierungsgrad in der Bevölkerung. Immer mehr Fahrzeuge auf argentinischen Straßen, versprächen dem Reifenmarkt eine „blendende Zukunft“, heißt es. Zumal der Pkw-Absatz in dem Land nach einem zuvor rückläufigen Trend nun wieder von zweistelligen Wachstumsraten gekennzeichnet sei. „Mit dem größten Anteil an der Fahrzeugflotte des Landes dominiert das Segment Pkw-Reifen dabei den Reifenmarkt in Argentinien. Darüber hinaus ist das Land aufgrund seiner geografisch vorteilhaften Lage, niedriger Herstellungskosten sowie der Verfügbarkeit billiger und qualifizierter Arbeitskräfte für viele der weltweit führenden Automobilhersteller als Produktionsstandort interessant, um von dort aus ihre Fahrzeuge in benachbarte Staaten zu exportieren. Mehr als die Hälfte der 2013 in dem Land produzierten Autos wurde exportiert. Eine wachsende Automobilproduktion wird zu einer steigenden Nachfrage nach Erstausrüstungsreifen führen“, führt Karan Chechi, Research Director bei TechSci Research, einen weiteren Grund an für die mit Blick auf das Thema als steigend erwartete Bedeutung Argentiniens. Seinen Worten zufolge produzieren heute bereits namhafte Fahrzeughersteller in Argentinien wie unter anderem Ford, General Motors, Iveco, Mercedes-Benz, Peugeot-Citroen, Renault, Toyota, Volkswagen, Fiat oder Honda. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *