Führender amerikanischer Schlauchanbieter geht an Bridgestone

Der weltgrößte Reifenhersteller Bridgestone will erklärtermaßen sein Geschäft mit sonstigen ausgewählten Produkten optimieren. Das Unternehmen stellt Schläuche seit 1937 her und vertreibt heute in acht Werken weltweit produzierte Hydraulikschläuche, die in Bau- bzw. Bergbaumaschinen und Fabriken benötigt werden. Jetzt hat die US-Tochtergesellschaft Bridgestone Hose America vereinbart, den Händler von Schläuchen und Dienstleister in diesem Segment Masthead Industries, LLC zu übernehmen. Die Zentrale der an 34 Orten in den USA und einem Standort in Mexiko tätigen Masthead ist in Orange Park, das 1990 gegründete Unternehmen hat im vergangenen Jahr mit etwa 400 Mitarbeitern 102 Millionen US-Dollar umgesetzt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.