Neue Lanxess-Produktionsstraße für „Nicht-Reifen-Kautschuke“

Der Spezialchemiekonzern Lanxess hat am Standort Dormagen den Ausbau seiner Produktion für Polychloropren-Festkautschuke der Marke Baypren fertiggestellt. In der Fertigungsstraße kommt eine neuartige „Dry Finishing“-Produktionstechnologie zum Einsatz. Das Unternehmenhat in den Betriebsausbau insgesamt rund 18 Millionen Euro investiert. Baypren wird unter anderem im Automobilsektor für die Herstellung von Scheibenwischern, Schläuchen, Riemen, Dichtungen, Isolierschäumen und Luftfedern verwendet. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.