Zum 1. August werden Conti-Motorradreifen teurer

Dienstag, 17. Juni 2014 | 0 Kommentare
 
Da Conti mit der Preisanpassung nicht nur gestiegenen Rohstoff- und Energiekosten, sondern auch erhöhten Personalausgaben gegensteuern will, versteht der Konzern diesen Schritt zugleich als „klares Statement für den Produktionsstandort Deutschland“
Da Conti mit der Preisanpassung nicht nur gestiegenen Rohstoff- und Energiekosten, sondern auch erhöhten Personalausgaben gegensteuern will, versteht der Konzern diesen Schritt zugleich als „klares Statement für den Produktionsstandort Deutschland“

Continental teilt mit, dass sein gesamtes Lieferprogramm an Motorradreifen zum 1. August im Schnitt um drei Prozent teurer wird. Diese – wie es heißt – erste Preisanpassung seit fast drei Jahren wird mit allgemeinen Kostensteigerungen begründet, die insbesondere die Bereiche Rohstoff-, Energie- und Personalausgaben beträfen. Dies will das Unternehmen zugleich als „klares Statement für den Produktionsstandort Deutschland“ verstanden wissen, zumal man kräftig in das Werk Korbach/Hessen investiert habe und nach wie vor alle Radialreifen der „Attack“-Reifenfamilie dort fertige. Zudem wird in diesem Zusammenhang auf in den zurückliegenden Monaten neu auf den Markt gebrachte Produkte wie den „RoadAttack 2 Evo“ ebenso verwiesen wie auf den Conti-Sieg beim Servicetest der Zeitschrift Motorrad. Insofern soll die Preisanpassung dafür sorgen, dass das Unternehmen seine Erfolge im Bereich Motorradreifen mit „gewohnt innovativen Produkten“ fortschreiben kann. Mit Blick auf die kommenden drei Jahre ist diesbezüglich jedenfalls von einer „prall gefüllten Pipeline“ die Rede. Aber nicht nur deswegen blicken Uwe Reichelt, Chef des Motorradreifenmarketings bei Conti, und sein Team eigenen Worten zufolge optimistisch in die Zukunft, sondern auch wegen des nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2013 als „sensationell“ beschriebenen Starts in die diesjährige Saison. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *