Positives Bohnenkamp-Fazit zur „Reifen“

Dienstag, 17. Juni 2014 | 0 Kommentare
 
Blick auf den mit den verschiedensten Nfz-Reifen gespickten Bohnenkamp-Messestand
Blick auf den mit den verschiedensten Nfz-Reifen gespickten Bohnenkamp-Messestand

Der Messeauftritt auf der „Reifen“ in Essen wird von der Osnabrücker Bohnenkamp-Gruppe als „voller Erfolg“ gewertet, heißt es in einer Nachbetrachtung des Unternehmens. Zahlreiche Fachhändler besuchten den Messestand, der in diesem Jahr neben den bekannten Agrarprodukten besonders das breite Angebot an Reifen für die Bereich EM- und Industrie sowie das Sortiment an Lkw-Reifen der Marke Windpower in den Fokus rückte.

Dass die beiden Hauptmarken des Nfz-Reifengrossisten ATG (Alliance Tire Group) und BKT ihre eigenen Messestände hatte, begrüßte Henrik Schmudde (Leiter Marketing & Public Relations) auf dem Bohnenkamp-Messestand ausdrücklich, das stärke die beiden Marken, davon habe dann ja auch Bohnenkamp etwas. Außerdem sei man primär auf der Messe, um sich um die Geschäftsbeziehungen zum Fachhandel zu kümmern. Gerade mit der Marke Windpower sei das bekanntheitspotenzial ja noch nicht ausgeschöpft und habe man noch Kommunikationsbedarf.

Für Gesprächsstoff sorgte ansonsten das komplette Sortiment an EM- und Hafenreifen, das Bohnenkamp auf seinem Stand präsentierte, heißt es und verweist Schmudde auf die neu vorgestellten Gabelstaplerreifen Maglift von BKT erhielten viel Aufmerksamkeit. Schließlich hat man diesen Vollgummireifen extra aufgeschnitten, um zu dokumentieren, dass auch in einem solchen Produkt viel Technologie steckt. Allein die drei Gummimischungen fürs Profil, für die Federzone und die Untermischung. Übrigens gibt es den Maglift nicht nur in Standard-, sondern auch Lip-Ausführung, bei der die „Haltenase“ einerseits das Aufziehen erleichtert und andererseits Schlupf auf der Felge verhindert.

Wie man aus einem profanen Vollgummireifen ein interessantes Ausstellungsstück macht

Wie man aus einem profanen Vollgummireifen ein interessantes Ausstellungsstück macht

„Wir merken, dass Bohnenkamp als starker Partner auch für die Bereiche EM-, Industrie- und Lkw-Reifen wahrgenommen wird. Die Kunden bestellen nicht nur die Reifen bei uns, sondern nehmen auch unsere starken Serviceangebote in Anspruch“, verweist Karsten Krückeberg, Geschäftsbereichsleiter EM und Lkw bei Bohnenkamp, gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG auf den Ausbau der Lkw-Range bei der Marke Windpower, so neue Fernverkehrsreifenmodelle – bereits als Ausstellungsmodelle zu sehen – und die M+S-Kennzeichnung nicht nur bei Antriebs-, sondern auch bei Lenkachsreifen. Die Marke selber sieht Krückeberg im „Qualitätsbereich“ mit „gutem Preis-Leistungs-Verhältnis“ positioniert, das gelte allerdings im Grunde nicht nur für Windpower, sondern auch für die anderen vertretenen Exklusivmarken.

Die Osnabrücker präsentierten einige Serviceangebote auf der „Reifen“ wie zum Beispiel den neu gestalteten Online-Shop. Mit seinen vielen technischen Daten wie Traglasttabellen, Berechnungshilfen wie dem Umbereifungsrechner und zahlreichen Individualisierungsfunktionen ist er eine echte Hilfe im Beratungsgespräch. Der Shop ist auch als App sowohl für Android- als auch für Apple-Produkte in den entsprechenden Stores kostenlos erhältlich.

Es tue sich viel im Unternehmen, gerade erst sei Bohnenkamp Austria GesmbH personell aufgestockt worden. Entsprechendes sei schon in Kürze auch von der noch jungen Bohnenkamp Suisse AG zu erwarten, qualifiziertes Personal schon gefunden, Namen aber durfte Schmudde zum Zeitpunkt der Messe allerdings noch nicht nennen. detlef.vogt@reifenpresse.de

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte, Reifen 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *