Apollo Tyres will Fabriken in Indien erweitern

Dienstag, 17. Juni 2014 | 0 Kommentare
 

Apollo Tyres will offenbar immer noch das OTR-Reifenwerk im indischen Kalamassery (Bundesstaat Kerala) erweitern. Bereits Ende 2012 hatte der führende Reifenhersteller des Landes von seinen Expansionsplänen berichtet. Nun heißt es in lokalen Medien, Apollo Tyres wolle in den kommenden 18 bis 24 Monaten die Kapazität in dem Werk von aktuell 30 auf dann 110 Tonnen täglich ausbauen. Insbesondere die wachsende Nachfrage auf dem Weltmarkt mache eine Expansion nötig. Dafür wolle man weiterhin vier Milliarden Rupien (50 Millionen Euro) investieren. Auch die vor drei Jahren eingeweihte Pkw- und Lkw-Reifenfabrik in Oragadam bei Chennai (Bundesstaat Tamil Nadu) soll demnächst erweitert werden. Hatte man zunächst erwartet, die Fabrik würde nach sieben Jahren den sogenannten Break Even, also die Gewinnschwelle, erreichen, sieht man bei Apollo Tyres diesen Punkt bereits jetzt als erreicht an. Folglich soll die Anlage „eher früher als später“ erweitert werden, und zwar um 30 bis 35 Prozent, wird dazu Satish Sharma – bei Apollo Tyres als Präsident für den APMENA-Markt (Asien-Pazifik, Mittlerer Osten, Nordafrika) zuständig – zitiert. Weitere Details dazu nannte er indes nicht. ab

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *