4Fleet Group errichtet Zweigniederlassung in Österreich

, ,

Seit dem 1. April 2014 ist das Kölner Unternehmen 4Fleet Group mit einer Zweigniederlassung in Wien vertreten. Damit sollen die marktspezifischen Besonderheiten bei Kunden- und Handelsstrukturen in Österreich noch stärker berücksichtigt werden können. „Auch nachdem die Goodyear-Dunlop-Gruppe ihr Flottengeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Juli 2013 unter dem Dach der GDHS-Tochtergesellschaft 4Fleet Group GmbH in Köln gebündelt hat, haben wir natürlich eng mit lokalen Ansprechpartnern und den nationalen Innendiensten zusammengearbeitet“, erklärt Christian Fischer, Manager 4Fleet Group DACH, „nun freuen wir uns aber ganz besonders, dass wir in Österreich unsere erste Zweigniederlassung eröffnet haben.“

Die 4Fleet Group zählt mit einem Netzwerk von 1.200 Servicestationen in der DACH-Region und mehr als 4.000 Partnern in ganz Europa bereits heute zu den führenden Dienstleistungsunternehmen auf dem Gebiet des Reifenmanagements. Dabei steht sie seit 20 Jahren für die Prozessoptimierung im Flottenmanagement rund um die Themen Reifen, Räder und Autoservice. „Namhafte Leasinggesellschaften, darunter auch viele international agierende, verlassen sich auf die Expertise der 4Fleet Group. Zu den Angeboten zählen unter anderem die mobile Reifenmontage vor Ort, das sogenannte Mobile Fitting, und das Rahmenabkommen im Bereich Autoservice“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Weiter: „Hier setzt das Unternehmen Marktstandards – mit seinen Prozessen zu Onlineabrechnung und Onlineautorisierung, einem Onlinekomplettradkonfigurator für Fuhrparks sowie mit einer neuen mobilen Website, die den Fahrern die nächste Werkstatt anzeigt.“

Die 4Fleet Group bildet mit ihrem Leistungsportfolio die Schnittstelle zwischen den Fuhrparks und dem Reifenfachhandel und dient als wichtiger Leistungsbaustein und Kundenzuführungsinstrument für die der Goodyear Dunlop Handelssysteme (GDHS) angeschlossenen Reifenfachhändler. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.