Feuer bei Cooper Chengshan in China ohne großen Schaden

Gestern nach Redaktionsschluss erhielt die NEUE REIFENZEITUNG die schriftliche Bestätigung zu einem Feuer in der Cooper-Chengshan-Reifenwerk in China. Wie der Hersteller auf Nachfrage mitteilte, habe es entgegen ursprünglichen Befürchtungen aber nicht um ein Feuer in der Produktionsstätte gehandelt. Vielmehr habe außerhalb der Fabrik in Rongcheng (Shandong-Provinz) ein Stapel Altreifen und Gummiabfälle gebrannt. Verletzte habe es nicht gegeben und der Schaden habe sich in Grenzen gehalten. Die Produktion konnte nach kurzer Unterbrechung bald wieder fortgesetzt werden. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.