Goodyear will für 500 Millionen Dollar neue Fabrik bauen

Goodyear will eine neue Pkw-Reifenfabrik in und für Amerika bauen. Wie der US-amerikanische Reifenhersteller mitteilt, wolle man rund 500 Millionen Dollar in die neue Fabrik investieren, die den nord- und dem lateinamerikanischen Markt mit hochwertigen Reifen versorgen soll, bei denen das Unternehmen einer Mitteilung zufolge „Wachstumspotenziale“ sehe.

Ein Standort für die neue Fabrik wird aktuell noch gesucht. Die Fabrik wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2017 die Produktion aufnehmen und soll dann jährlich sechs Millionen Pkw-Reifen fertigen können. Ein entsprechendes Investment sei aufgrund einer guten geschäftlichen und finanziellen Entwicklung möglich. Goodyear passe daher sein Investitionsprogramm 2014-2016 entsprechend an. Richard J. Kramer, Chairman und CEO des größten US-amerikanischen Herstellers, zufolge wolle Goodyear durch den Fabrikneubau „seine führende Position in den Amerikas aufrechterhalten und Gewinne über 2016 hinaus steigern“. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.