Relaunch der AEZ-Website mit neuem Räderkonfigurator

,

Der Räderhersteller AEZ hat seine Internetpräsenz renoviert: Die Website wurde bezüglich Design, Auflösung und Scrollmodus auf den modernsten Stand der Technik gebracht. Darüber hinaus hat man im Zuge dessen vor allem auch einen überarbeiteten Räderkonfigurator in das AEZ-Onlineangebot integriert. Nach der Eingabe von lediglich drei Parametern soll er umgehend alle für das eingegebene Fahrzeug verfügbaren Räderdesigns anzeigen können, ergänzt durch alle wichtigen technischen Details zu Reifendimensionen, TÜV-Gutachten, ABEs und vielem mehr. Insgesamt umfasst der Konfigurator nach Unternehmensangaben 633 Radartikel, 1.400 Modellreihen und 20.000 einzelne Fahrzeuge, sodass sich laut AEZ daraus in Summe rund 500.000 Anwendungen errechnen. Zudem bietet der Konfigurator dem Anwender jetzt die Möglichkeit, mithilfe einer sogenannten „Pinnwandfunktion“ bis zu vier Räderfavoriten direkt an dem ausgewählten Fahrzeug für später zu speichern. „Speziell vor dem Hintergrund der ab 1. November 2014 geltenden EU-RDKS-Pflicht für alle Neuwagen stellt AEZ jedem User auch eine umfangreiche Information zu passenden RDKS-Sensoren zur Verfügung“, weist General Manager Norbert Frohner auf eine weitere der neuen Spezialfunktionen hin. Übrigens: Für all diejenigen, denen eine klassische Website nicht mobil genug ist, hält AEZ zudem die „Magazine-App“ für Tablets zum kostenlosen Download bereit sowie eine App für Android- und Apple-Geräte, die zahlreiche praktische Funktionen zum Thema „My Car“ bereiten halten soll. cm

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.