Tuning World Bodensee für Yokohama „ein voller Erfolg“

Montag, 12. Mai 2014 | 0 Kommentare
 
Auf der diesjährigen Tuning World Bodensee absolvierten immerhin 2.700 Besucher den Yokohama-Offroad-Parcours
Auf der diesjährigen Tuning World Bodensee absolvierten immerhin 2.700 Besucher den Yokohama-Offroad-Parcours

Mit einem Besucherplus von 7,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ging kürzlich die zwölfte Tuning World Bodensee zu Ende. Auch Reifenhersteller Yokohama – von Anfang an Partner der populären Automesse – war von der gewaltigen Publikumsresonanz begeistert: „Vom 1. bis 4. Mai kamen dieses Mal gut 105.000 Menschen nach Friedrichshafen, das ist eines der besten Ergebnisse in der Geschichte der Messe“, freut sich Rolf Kurz, General Manager Sales & Marketing bei Yokohama. Und in der Tat wurde das Allzeithoch aus dem Jahr 2006 nur um knapp 6.000 Besucher verfehlt.

„Unsere vielfältigen Aktivitäten bilden optimale Anknüpfungspunkte, um den Eventgästen die Stärken unserer Marke näherzubringen“, erläutert der Yokohama-Manager: „Egal ob es nun um sportliche Straßenreifen oder Geländepneus geht“, heißt es dazu in einer Mitteilung. So nutzten dieses Jahr allein 2.700 Menschen die Gelegenheit, den im Außengelände gelegenen Yokohama-Offroad-Parcours als Beifahrer mitzuerleben. Auch der traditionell für die Privataussteller im Clubbereich ausgeschriebene Yokohama-Tuning-Award habe sich erneut als echter Magnet entpuppt, schreibt das Unternehmen weiter: Die Jury zählte 2014 stolze 600 Anmeldungen für den Wettbewerb, bei dem in zahlreichen Kategorien die schönsten getunten Autos ermittelt wurden.

Auch auf dem 357 m2 großen Hauptstand des Reifenherstellers herrschte trotz großzügiger Flächenbemessung reger Publikumsverkehr. Da Yokohama nicht nur Erstausrüster zahlreicher Serienhersteller ist, sondern auch hochkarätige Tuningmarken ab Werk bestückt, gab es hier einen CLS Shooting Brake von Brabus, einen Lorinser GL, einen Jaguar R-400 GTR von Ritter Cars, eine A-Klasse von Piecha, einen Lorinser GL und einen Mazda 3 von Nippon Autosport zu sehen.

Darüber hinaus ist Yokohama auch im Rennsport äußerst aktiv und beliefert in Deutschland etwa exklusiv das „ADAC GT Masters“. Stellvertretend für die Liga der Supersportwagen wurde der Bolide von MS Racing ausgestellt. „Im weltweiten Motorsport sammelt Yokohama jede Menge Erfahrung und Kompetenz für die Entwicklung von Hochleistungsreifen für die Straße“, erläutert Rolf Kurz. Und wer das Steuer bei so viel Race-Atmosphäre am liebsten gleich selbst in die Hand nehmen wollte, konnte dies bei zwei Highend-Fahrsimulatoren unmittelbar tun. ab

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *