Erstes Quartal 2014: Superior verkauft weniger, Marge steigt

Donnerstag, 8. Mai 2014 | 0 Kommentare
 

Der größte Anbieter von Aluminiumgussrädern in Nordamerika Superior Industries International, Inc. (Van Nuys/Kalifornien) hat in den ersten drei Monaten des Jahres 2014 2,8 Millionen Einheiten und damit acht Prozent weniger Räder ausgeliefert gegenüber Vorjahreszeitraum und auch daher elf Prozent Umsatz auf jetzt 183,4 Millionen US-Dollar eingebüßt. Weil der Aluminiumpreis gegenüber dem entsprechenden Quartal vor einem Jahr gesunken ist, verringerte sich auch der Durchschnittspreis pro Rad um vier Prozent. Der Bruttogewinn stieg von 13,5 Millionen Dollar auf 15,6 Millionen, die entsprechende Marge von 6,5 auf 8,5 Prozent. Das Nettoergebnis lag mit 4,8 Millionen Dollar knapp unter Vorjahr. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *