Kieselsäuren von Evonik werden teurer

,

Der Geschäftsbereich Inorganic Materials von Evonik Industries erhöht zum 1. Juni die Preise für seine Kieselsäuren, Metalloxide und Mattierungsmittel. Die pyrogenen Kieselsäuren und Metalloxide vertreibt das Unternehmen unter den Markennamen „Aeorsil“ und „Aeroxide“, gefällte Kieselsäuren sind unter den Markennamen „Ultrasil“, „Sipernat“, „Sident“ und „Acematt“ bekannt. „Die Preise werden – soweit es die Verträge zulassen – zum genannten Zeitpunkt weltweit um bis zu acht Prozent angehoben“, ist einer entsprechenden Evonik-Mitteilung zu entnehmen. Diese Maßnahme sei notwendig, um eine nachhaltige Produktion sicherzustellen, heißt es zur Begründung für die Preisanhebung. cm

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.