Streik in Südafrika beeinträchtigt Contis OE-Lieferungen noch nicht

Mittwoch, 30. April 2014 | 0 Kommentare
 

Gegenüber lokalen Medien hat Attie Higgs, Personalmanagerin bei Continental Südafrika, unlängst bestätigt, dass das dortige Werk des Automobilzulieferers seit 15. April bestreikt wird. Hintergrund sind demnach Streitigkeiten mit der Gewerkschaft NUMSA (National Union of Metalworkers of South Africa), was die Entlohnung der Beschäftigten für die Schichtarbeit an Wochenenden betrifft. Beide Seiten sind demnach allerdings im Gespräch, um das Problem zu lösen. Unter Berufung auf Higgs ist die Rede davon, dass in Contis südafrikanischem Reifenwerk derzeit trotzdem nur eine Rumpfproduktion mit etwa 25 Prozent des Normalausstoßes läuft. Die Erstausrüstungslieferungen an vor Ort produzierende Automobilhersteller seien durch den Streik jedoch noch nicht beeinträchtigt, heißt es weiter. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *