„RDKS-FIT“-Komplettlösung von Alcar

Der verpflichtende Einsatz von RDK-Systemen bei Neuwagen ist für Fahrzeugbesitzer sowie für Reifen- und Kfz-Werkstätten mit komplexen Anforderungen verbunden. Es gilt, die Herausforderung anzunehmen, unter vielen unterschiedlichen Sensoren, Diagnose- und Programmiergeräten die beste Lösung herauszufiltern. Bei Alcar stehen neben den Sensoren auch die Montagewerkzeuge, das Diagnose- und Programmiergerät, Service- und Ersatzteilkits sowie eine umfassende Beratung für alle Kunden und Partner parat. Zusätzlich sollen alle Informationen und Software-Updates im Alcar-Webshop online verfügbar sein.

Die Alcar-Gruppe hat sich schon sehr früh mit dem Thema RDKS auseinandergesetzt und kann deshalb allen Kunden ein komplettes RDKS-Paket anbieten. Seit 2012 werden bei der Entwicklung neuer Raddesigns die räumlichen Gegebenheiten für den Verbau der am Markt gängigen, direkt messenden Sensoren berücksichtigt und in den TÜV-Gutachten vermerkt. RDKS vom Aftermarket-Spezialisten heißt: Sensoren passen, Programmiertools, Montage- und Servicetools, Anlerninfos online, RDKS-Webshop-Integration sowie Beratungs- und Servicequalität. Für die Designs von AEZ, Dotz, Dezent, Enzo, Alcar Stahlrad und Alcar Hybridrad passen die vom Unternehmen gelieferten RDKS-Sensoren perfekt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.