Aufschwung in der US-Konjunktur hilft Accuride

Dienstag, 29. April 2014 | 0 Kommentare
 

Nach diversen verlustreichen Quartalen kann der nordamerikanische Zulieferer der Nutzfahrzeugindustrie und Hersteller von Lkw-Stahl- und -Aluminiumrädern Accuride Corporation (Evansville/Indiana) Licht am Ende des Tunnels sehen, was sich im Ergebnis für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2014 widerspiegelt. Der Konzern konnte den Umsatz leicht um 2,3 Prozent auf 166,8 Millionen US-Dollar im 3-Monats-Zeitraum verbessern, der Nettoverlust von 14,8 Millionen aus dem Vorjahresquartal konnte auf 3,3 Millionen Dollar verringert werden, operativ schreibt das Unternehmen wieder schwarze Zahlen. Vor allem der Blick in die Orderbücher verheißt für die nächsten Monate gute Verkaufszahlen in die Erstausrüstung hinein.

Obwohl der Konzernanteil für das Rädergeschäft von 57,1 auf 55,3 Prozent gesunken ist, hängt der Geschäftserfolg Accurides ganz wesentlich an der Sparte „Wheels“. Die hat im Quartal 92,2 Millionen Dollar umgesetzt, ein Minus von 1,1 Prozent. Die schwächere Nachfrage für Räder, die auf leichten Nutz- und Militärfahrzeugen verbaut werden, konnte teilweise durch Räderlieferungen für die Erstausrüstungsmontage an großen Lkw und Trailern/Anhängern kompensiert werden. Der operative Gewinn der Sparte betrug 9,7 Millionen US-$, das EBITDA satte 19,2 Millionen Dollar (plus 20 Prozent). dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *