TS_WebBanner_Reifenpresse_600x100_Tuev_01

Steuergeschenk für Contis US-Runderneuerungswerk in Memphis

, ,

Im Südosten von Memphis im US-Bundesstaat Tennessee will Continental rund 1,5 Millionen US-Dollar (fast 1,1 Millionen Euro) in einen Standort investieren, um dort einerseits runderneuerte Reifen zu produzieren sowie andererseits von dort aus auch Neureifen zu vertreiben. Allein für das Fertigungsequipment will man demnach eine knappe Million Dollar (gut 700.000 Euro) aufwenden. Durch das ContiLifeCycle-Werk sollen Medienberichten zufolge aber auch 25 neue Arbeitsplätze in der Region Memphis/Shelby County geschaffen werden. Mit Erreichen der geplanten maximalen Kapazität von bis zu 100.000 runderneuerten Reifen jährlich könnte diese Zahl aber auch auf bis zu 40 klettern, heißt es weiter. Wohl deswegen hat sich das Unternehmen um Subventionen für sein Vorhaben durch EDGE bemüht: Das Kürzel steht für die „Economic Development Growth Engine“ der Region, also für die lokale Wirtschaftsförderung in und um Memphis bzw. Shelby County. In deren Rahmen werden mittels eines sogenannten PILOT-Programms Unternehmen bei Investitionen unterstützt, sofern gewisse Kriterien – eines davon ist die Schaffung von Arbeitsplätzen – erfüllt werden. Und da das zweite Akronym für „Payment In Lieu Of Tax“ steht, sind damit Steuereinsparungen für den Investor verbunden.

Im Fall von Conti sollen sich die über die Dauer von fünf Jahren auf gut 160.000 Dollar bzw. fast elf Prozent des geplanten Gesamtinvestments aufsummieren. Im Gegenzug verspricht sich die Öffentliche Hand dadurch im selben Zeitraum Mehreinnahmen von gut 600.000 Dollar, nicht zuletzt durch das Steuerzahlungen der neuen Mitarbeiter, deren Jahresdurchschittsgehalt in den Antragsunterlagen mit beinahe 42.000 US-Dollar (rund 30.000 Euro) beziffert wird. Die EDGE-Kommission hat in einer Sitzung Mitte April jedenfalls grünes Licht für die Förderung Contis gegeben, obwohl ein lokaler Runderneuerer bei der Anhörung Bedenken geäußert haben soll: nicht weil er den Wettbewerb mit dem Unternehmen und seinen Produkte an sich scheue, sondern weil er – wie das Memphis Business Journal berichtet – durch das Steuergeschenk seinen Konkurrenten bevorteilt sehe. Wie es weiter heißt, habe die Förderung für Conti jedenfalls eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit der Entscheidung für Memphis als Standort für das neue LifeCycle-Werk gespielt. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.