Ausgemusterte Bridgestone-Hardware hilft in Afrika

Donnerstag, 17. April 2014 | 0 Kommentare
 
Die von Bridgestone unterstützte Organisation „Viafrica“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, afrikanischen Kindern eine Ausbildung im IT-Bereich zu ermöglichen
Die von Bridgestone unterstützte Organisation „Viafrica“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, afrikanischen Kindern eine Ausbildung im IT-Bereich zu ermöglichen

Nach hat nach der Erneuerung seiner IT Infrastruktur in Deutschland hat Bridgestone die im Zuge dessen ausgemusterte Hardware der Organisation „Viafrica“ gespendet, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, afrikanischen Kindern eine Ausbildung im IT-Bereich zu ermöglichen. Zu diesem Zweck sammelt das „Viafrica“-Team nicht mehr benötigte Computer, bereitet sie auf, recycelt und vermarktet sie, um die Erlöse in neue Hardware zu stecken, die dann in afrikanischen Klassenzimmern zum Einsatz kommt. Bereits 200 Computerräume sollen auf diese Weise mit modernem EDV-Equipment ausgestattet worden sein, und die unter anderem 220 Laptops und 84 Desktop-PCs von Bridgestone, die im März den Besitzer wechselten, werden wohl dafür sorgen, dass es noch ein paar mehr werden. cm

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *