Deutscher Fahrzeugmarkt gegenüber Vorjahr weiter im Plus

Dienstag, 15. April 2014 | 0 Kommentare
 

Nach dem ersten Quartal weist die Zwischenbilanz des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) im Hinblick auf die Kfz-Neuzulassungszahlen in Deutschland weiterhin ein deutliches Plus aus. Mit über 832.200 Kfz und fast 62.900 Kfz-Anhängern kamen in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres 6,8 bzw. 24,0 Prozent mehr Fahrzeuge neu auf bundesdeutsche Straßen als im selben Zeitraum 2013. Größtes Segment ist dabei freilich das der Pkw, von denen bis dato annähernd 711.800 und damit 5,6 Prozent mehr als von Januar bis März 2013 neu zugelassen wurden. Für den März allein spricht das KBA von gut 296.400 neuen Autos bzw. einem Zuwachs um 5,4 Prozent verglichen mit dem Vorjahresmonat. „26.311 neu zugelassene Krafträder und ein Plus von 16,5 Prozent markierten den Start der Zweiradsaison. Damit lag der März gar um plus 175,1 Prozent über dem Februar-Ergebnis“, bilanziert die Behörde den März in Sachen motorisierte Zweiräder. Für die ersten drei Monate wird von in Summe beinahe 40.200 neuen Maschinen bzw. einem 24,1-prozentigen Plus gesprochen. Und der Nutzfahrzeugmarkt lag im März demnach um 9,8 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats, wobei die Sattelzugmaschinen mit 25,7 Prozent dem KBA zufolge die deutlichste Steigerung aufwiesen. „Zweistellige Zuwächse zeigten sich auch bei den Zugmaschinen insgesamt (plus 15,8 Prozent) und den Kraftomnibussen (plus 15,1 Prozent)“, heißt es weiter. cm

 

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *