J.D. Power USA: Dreimal Michelin top, einmal Pirelli

,

Die Verbraucherserviceorganisation J.D. Power hat im Zeitraum Oktober bis Dezember 2013 mehr als 29.000 amerikanische Autobesitzer der Modelljahrgänge 2012 und 2013 nach ihrer Zufriedenheit mit der Erstausrüstungsbereifung ihrer Fahrzeuge befragt. Dabei kam unter anderem heraus, dass im Vergleich zu einer Untersuchung fünf Jahre zuvor die Zufriedenheit signifikant gestiegen ist und vor allem in dem von der Verbrauchern besonders geschätzten Kriterium Langlebigkeit. In drei der vier abgefragten Fahrzeugklassen belegt Michelin, in einer Pirelli den ersten Platz.

Im Segment der Luxusautos rangiert Michelin vor Pirelli; mit unterdurchschnittlichen Punktzahlen müssen sich Bridgestone, Goodyear, Continental und Schlusslicht Dunlop zufriedengeben. Im Pkw-Segment dominiert Michelin klar vor Goodyear und Firestone, unterdurchschnittlich werden in dieser Reihenfolge Dunlop, Continental, Bridgestone, Hankook, Yokohama, Kumho und Toyo gesehen; BFGoodrich, Nexen und Pirelli wurden zwar genannt, aber zu selten, um in die Statistik aufgenommen zu werden. Bei den Sportautos geling es Pirelli, Goodyear hinter sich zu lassen, auch noch überdurchschnittlich bewertet wird Bridgestone, während Michelin und Conti den Durchschnittswert verfehlen; Dunlop und Toyo wurden genannt, aber zu selten, um berücksichtigt zu werden. Bei den „Light Trucks“ (inklusive großen SUVs) dominiert erneut Michelin vor Bridgestone, knapp unterdurchschnittlich kommen BFGoodrich und Goodyear ins Ziel, abgeschlagen General; die ebenfalls genannten Marken Continental, Dunlop, Firestone und Pirelli können nicht genügend Stimmen auf sich vereinen. dv

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] in zwei anderen Kategorien hat Michelin die Nase vorn Das Marktforschungsinstitut J.D. Power hat einmal mehr die Zufriedenheit US-amerikanischer Kunden mit der Erstausrüstungsbereifung ihrer Autos […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.