Falken-Motorsportteam geht mit neuem Fahrer in die neue VLN-Serie

Mittwoch, 26. März 2014 | 0 Kommentare
 
Tritt auch dieses wieder in der VLN und beim 24-Stunden-Rennen an: der Falken-Porsche GT3
Tritt auch dieses wieder in der VLN und beim 24-Stunden-Rennen an: der Falken-Porsche GT3

Das Falken-Motorsportteam hat einen neuen Fahrer. Ab der neuen Saison wird auch Alexandre Imperatori aus der Schweiz Platz im Cockpit des Porsche GT3 für die acht VLN- und das 24-Stunden-Rennen nehmen. Weiterhin zu den Stammfahrern der japanischen Reifenmarke von Sumitomo Rubber Industries gehören Wolf Henzler, Martin Ragginger und Peter Dumbreck. Betrieben wird der Team-Porsche durch Schnabl Engineering mit Sven Schnabl als Teamchef. Alexandre Imperatori hatte 2012 den „Carrera Cup Asia“ gewonnen; er löst Sebastian Asch im Team ab. Die neue VLN-Serien beginnt schon an diesem Wochenende mit der „60. ADAC Westfalenfahrt“. Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring findet am 21./22. Juni statt. ab

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *