Platz für Expansion des Michelin-Reifenwerks Waterville wäre jetzt da

Über die Jahre hinweg hat Michelin immer wieder kräftig in das kanadische Reifenwerk Waterville (King County/Neuschottland) investiert, schließlich werden dort in Nordamerika stark nachgefragte Reifentypen wie der Supersingle-Lkw-Reifen „X One“ und OTR-Reifen produziert. Erst im letzten Jahr hatte Michelin 73 Millionen US-Dollar in den Kapazitätsausbau gesteckt und etwa 50 neue Arbeitsplätze geschaffen. Die Lage des Werkes hatte allerdings in der Vergangenheit immer einer räumlichen Ausdehnung entgegengestanden. Weil der direkt ans Werksgelände angrenzende „Waterville Municipal Airport“ zum 30. September dieses Jahres aufgegeben wird, stünde Land zur Verfügung, das sich für eine Werkserweiterung anbieten würde. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.