TCS testet Wagenheber: Unterschiedliche Resultate

Obwohl sie auch in der Schweiz seltener geworden sind, verzeichnet der Touring Club Schweiz (TCS) pro Jahr immer noch rund 20.000 Reifenpannen. Aktuell werden von den 15 meistverkauften Fahrzeugen der Schweiz nur noch drei standardmäßig mit einem Wagenheber ausgerüstet. Bei allen anderen Fahrzeugen müssen Reserverad und Wagenheber gegen einen Aufpreis bestellt werden. Der TCS hat nun zehn solcher Wagenhebermodelle aus dem Zubehörmarkt einem Praxistest unterzogen. Die Resultate waren dabei so unterschiedlich wie die Produkte selbst. Wer sind die Gewinner, wer die Verlierer?

Der TCS hat sechs sogenannte Trolley-Modelle für zuhause und vier Wagenheber für Unterwegs getestet. Positiv aufgefallen sei dabei das allgemein tiefe Preisniveau: Bereits ab rund 20 Franken (16 Euro) gibt es Wagenheber, die für bis zu 2.000 Kilogramm eingesetzt werden können. „Aber leider sind viele Produkte mangelhaft verarbeitet: So wurden bei vielen Produkten unförmige Räder, verzogene Rahmen oder auch Ölverlust in der ungeöffneten Verpackung festgestellt“, bilanziert der Touring Club Schweiz. Einzig der „ATU Trolley“ habe bei der Verarbeitung keine solchen Mängel aufgewiesen.

Bei den Trolleys für zuhause erreichte neben dem Trolley von ATU auch der „MVP Superline“ mit vier von fünf möglichen Sternen ein „sehr empfehlenswertes“ Ergebnis. Durch die sehr große Höhenvariabilität ließen sich beide sowohl bei tief wie auch bei hoch gebauten Fahrzeugen einsetzen. Darüber hinaus erreichten die Trolley-Wagenheber für zuhause Go On, T8200, Unitec und CMI ein „empfehlenswertes“ Gesamturteil.

Die vier Testprodukte MVP Superline, Bottle Jack, Unitec und T90204 eigneten sich unterdessen fürs Mitführen im Fahrzeug, wobei die drei letztgenannten Stempelwagenheber sind, der erstgenannte hingegen ein Scherenwagenheber. Gerade dieser eigne sich für kleinere und mittlere Fahrzeuge, da er eine sehr gute Höhenvariabilität aufweist. „Doch bei schwereren Fahrzeugen ist die Hebelübersetzung nicht mehr optimal, der Kraftaufwand steigt stark an.“ Dennoch gibt der TCS für den Scherenwagenheber MVP Superline eine „empfehlenswerte“ Beurteilung ab, während die sich anderen drei Stempelwagenheber mit einem „bedingt empfehlenswert“ begnügen müssen. ab

TCS Wagenheber_tb

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.